[Rückblick] Juni 2015

rl15-06WAT

Gelesen: 17 (3 Print; 10 ebooks; 4 ebook ARCs) = Ø rating 2,9
Rainer Wekwerth: Das Labyrinth jagt dich (Labyrinth #2) | rating: 2/5
Rainer Wekwerth: Das Labyrinth ist ohne Gnade (Labyrinth #3) | rating: 1/5
Mike Carey: The Unwritten, Vol. 11: Apocalypse | rating: 4/5
Jessica Park: Flat-Out Matt (Flat-Out Love, #1.5) | rating: 5/5
Jessica Park: Flat-Out Celeste (Flat-Out Love, #3) | rating: 5/5
Amanda Grange: Mr. Darcy, Vampyre rating: 1/5
Dana Marie Bell: Never More (The Gray Court, #6) | rating: 2/5
Howard Shapiro: The Hockey Saint | rating: 3/5
Herbert-Friedrich Witzel: Der Engel von Bremen | rating: 2/5
Albert Espinosa: Everything You and I Could Have Been If We Weren’t You and I | rating: 4/5
Ellen Allen: The Sham | rating: 2/5
Barbara Evans Clements: A History of Women in Russia: From Earliest Times
to the Present
| rating: 4/5
Angela V. Cook: Into a Million Pieces | rating: 4/5
Catherynne M. Valente: The Melancholy of Mechagirl | rating: 3/5
Jane Austen: Northanger Abbey | rating: 2/5
Ilsa J. Brick: White Space (Dark Passages, #1) | rating:2 /5
Jeanann Verlee: Said the Manic to the Muse | rating: 4/5

Höhepunkt: Flat-Out Celeste
Tiefpunkt: Das Labyrinth ist ohne Gnade
Lieblingszitat: “You are who you are. Don’t be ashamed of yourself. At all. Surround yourself with people who cheer you on.” ― Jessica Park, Flat-Out Celeste

Im Juni waren alle möglichen Formate dabei, Sachbücher, Klassiker, Gedichtbände, Comics, Jugendbücher, Historisches… einen sehr dicken Wälzer (White Space) habe ich endlich geschafft, bei mehreren Büchern musste ich mich zum Durchhalten zwingen. Ein weiteres Werk von Valente ist gelesen, und obwohl ich ihren Schreibstil und Einfallsreichtum liebe, reicht bislang immer noch kein weiterer Titel auch nur Ansatzweise an Deathless heran. Das Gedicht Why You Cry At the End Of Her Life aus Jeanann Verlee’s zweitem Gedichtband hat mein Herz gebrochen, das FInale von The Unwritten war gut aber hat (wie einige der letzten Bände) leider viel Potential verschenkt. Zu Northanger Abbey habe ich die TV Adaption mit JJ Feild aus dem Jahr 2007 angesehen: einige schön anzusehende Szenen aber durch die starke Zusammenkürzung des Stoffes chaotisch und für Nichtleser nur sehr schwer verständlich. Stolz und Vorurteil ist weiterhin mein unumstrittenes Lieblingsbuch von Austen!

Für Juli ist eine vermehrte Konzentration auf die Reading Challenge geplant, und ich möchte einigen meiner ungelesen Printausgaben die nötige Aufmerksamkeit schenken. Fast 50 ungelesene Bücher im Regal sind einfach zu viel, vor allem, wenn im Herbst alle meine vorbestellten Neuerscheinungen noch dazu kommen!


Das erste Halbjahr 2015 ist vorbei, die Gedankenfetzen sind zu WordPress umgezogen und aus reading list wird nun nach genau zwei Jahren der Rückblick. So sehr ich das alte Format auch mag, es ist sehr zeitaufwendig und anstrengend und in letzter Zeit einfach durch die Menge der gelesenen Bücher arg lieblos geworden. Die Entscheidung, wieder auf Deutsch zu schreiben, spielt natürlich auch mit rein und es wird sicher noch die nächsten Monate etwas variieren… lassen wir uns überraschen wo die Reise am Ende hingeht! Das momentane Format ist von der Miss Bookiverse übernommen, deren Blog ich nur jedem ans Herzen legen kann! ♥

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s