[Gelesen] Speak Easy

speakeasy

a book by a female author
Catherynne M. Valente – Speak Easy

Valente ist eine meiner liebsten Autorinnen, und dieses Jahr gibt es drei Neuerscheinungen bzw. Neuauflagen von ihr zu lesen: RadianceSix-Gun Snow White und Speak Easy. Letzteres ist Ende August erschienen und nach einiger Verzögerung beim Versand bei mir eingetroffen.

Speak Easy ist kein vollständiger Roman sondern eine Novelle, die das Märchen der zwölf tanzenden Prinzessinnen ins New York der 1920er Jahre verlegt und neu erfindet. Der Hauptschauplatz ist dabei das Artemisia:

„If you go looking for it, just about halfway uptown and halfway downtown, there’s this hotel stuck like a pin all the way through the world. Down inside the Artemisia it’s this mortal coil all over. Earthly delights on every floor.“

Im Prinzip handelt es sich beim Artemisia um ein Hotel, in welches die Charaktere für längere Zeit einchecken bzw. einziehen; das Hotel versorgt sich quasi selbst und niemand scheint je zu gehen. Die Kapitel sind nach den Zimmern benannt, in welchen die Handlung gerade spielt, und man lernt so die unterschiedlichsten Bereiche im Hotel und die fantastischen Charaktere kennen. Es ist immer irgendwo eine Party im Gange, über das hausinterne Leitungssystem können Nachrichten und Kleinode ausgetauscht werden, der Alkohol fließt trotz Prohibition in Strömen, Pelikane verlieben sich in Mädchen und mysteriöse Türen erscheinen im Kleiderschrank… teilweise liest es sich wie ein Traum, und Valente spielt wie eh und je gekonnt mit Wörtern und Phrasen.

„She’s got a man’s nightshirt on and stockings with holes in them. Somebody else’s tie, a gold and green chevroned number, hangs around her neck and just at this moment it looks like a king’s mantle draped over her shoulders. Her hair’s all loose, her lipstick and eyeliner gone a-roving. She’s got a cigar in one hand and a jar full of gin in the other, and she’s laughing, laughing like for once that damned chicken crossed the road for something really good.”

Wir lernen einige Charaktere kennen, aber Frankie Key und Zelda Fair sind die beiden Hauptcharaktere. Frankie, der im Artemisia arbeitet und nebenbei Detektivgeschichten schreibt bis er endlich die Worte für das Jahrhundertwerk gefunden hat, greift dabei auf F. Scott Fitzgerald zurück, während es sich bei dem It-Girl Zelda, welches jede Woche eine andere Fähigkeit erlernen möchte bis es sein wahres Talent gefunden hat, um eine Anlehnung an Zelda Fitzgerald handelt. Es hilft, wenn man zumindest grob etwas über die Beziehung und Leben des tatsächlichen Paares weiß, um einige Anspielungen zu verstehen – gerade das Ende dürfte einen sonst sehr verwirren. Da dieses Paar immer automatisch mit dem Jazz Age in Verbindung gesetzt wird, ist die Umsetzung hier interessant und durchaus kritisch… aber Speak Easy leidet ein wenig unter seiner Kürze. In 144 Seiten muss Valente sich sehr beschränken, und zum Beispiel Zelda’s Mitbewohnerinnen Olive Bay, Opal Lunet und Oleander Coy bleiben flach und wirken fast überflüssig.

Für einen kurzen Ausflug in die Zwanziger Jahre des letzten Jahrhunderts eignet sich die Novelle wundervoll. Ich habe beim Lesen verschiedene Mixtapes mit jazziger Musik laufen lassen, was den Effekt nur noch verstärkt hat. Die Grundhandlung ist relativ simpel: Einige Bewohner des Hotels verschwinden, und Frankie erhält vom Hotelbesitzer den Auftrag diese wiederzufinden. Es wäre interessant gewesen, was Frankie bei einem ganzen Buch in den Weg gelegt worden wäre, aber auch so gibt es einiges zu überwinden und das Ende ist bittersüß und zufriedenstellend.

Momentan ist Speak Easy nur als gebundene Ausgabe erhältlich und sehr kostspielig. Wenn man noch nichts von Valente gelesen hat, sollte man auf jeden Fall vorher in die Leseprobe auf Subterranean Press hineinlesen! Ob der Preis gerechtfertigt ist, ist so die Frage… die gebundene Ausgabe ist signiert und auf 1250 Exemplare limitiert, und bei der Auflagenhöhe und Aufmachung lässt sich wahrscheinlich nicht viel am Preis machen. Trotzdem lässt einen der Preis von gut 40 Dollar im ersten Moment schlucken, und es ganz klar ein Liebhaberstück. Eine Taschenbuch bzw. eBook Veröffentlichung zu einem späteren Zeitpunkt wäre definitiv wünschenswert!


BUCHDETAILS

Verlag: Subterranean Press
ISBN:  9781596067271
Erscheinungsdatum: 31.08.2015
Rating: 5/5

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s