[Geknipst] Paris – Part II: Versailles

Versailles

This is ridiculous.“
„This, Madame, is Versailles.”

Seit dem ich Marie Antoinette gesehen habe, habe ich von einem Besuch in Versailles geträumt – so war dieser dann auch mein persönlicher Höhepunkt dieser paar Tage in Frankreich.

Versailles
Versailles Marie-Antoinette with the Rose / Marie-Antoinette à la rose, gemalt von Marie Louise Élisabeth Vigée-Lebrun

Von Paris aus dauert die Anreise mit dem Zug ungefähr eine halbe Stunde, dazu kommt dann noch ein ungefähr zehnminütiger Fußweg zum Schloss. Da wir noch unter 26 Jahre und EU-Bürger sind, brauchten wir keine Tickets, sondern mussten bloß unsere Ausweise vorzeigen und konnten so sehr schnell das Schloss betreten. Im Schloss von Versailles selbst war es in einigen Räumen sehr voll aber generell konnte man sich ausreichend Zeit zur Besichtigung und Innehalten nehmen.

Versailles
Versailles
Versailles Kaiserkrönung Napoleons / Le Sacre de Napoléon, gemalt von Jacques-Louis David

Wir haben zuerst das Schloss von Versailles, danach den Trianon und dann die Domaine Marie-Antoinette besichtigt. Dank dem wunderbaren Wetter wirkten die Wege zwischen den Gebäuden auch nicht ganz so lang und man konnte gut durch die Gärten wandern. Waren im Schloss selber noch viele Besucher, war es in den anderen Gebäuden wie leer gefegt.

Versailles
Versailles

Für den Besuch in Versailles lohnt es sich einen ganzen Tag Zeit zu nehmen Die ganze Anlage ist wunderschön, und gibt einen interessanten Einblick in die bewegte Geschichte des Ortes. In allen Gebäuden werden zudem in vielen Sprachen Handouts ausgelegt, die einem die Eckdaten und einiges zur Geschichte erläutern. Definitiv ein Ort, den ich noch ein weiteres mal besuchen werde, und für den sich auch der Erwerb einer Tageskarte lohnt!
Versailles
Versailles


Während des letzten Jahres haben meine beste Freundin und ich drei verschiedene Städte für Kurzurlaube besucht – Prag, Paris und London. Bei diesen Trips habe ich hauptsächlich analog mit der Canon AE-1 fotografiert: Das entwickeln lassen und einscannen braucht zwar immer seine Zeit, aber die Bilder sind den Aufwand definitiv Wert! Man achtet viel mehr darauf, was man fotografiert, und es muss auch nicht alles perfekt aussehen. Die schönsten Aufnahmen werde ich nach und nach hier auf dem Blog zeigen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s