[Gesehen] KW 46 – Black Mass, Der Marsianer, The Hunger Games, American Ultra

header-gesehen

Black Mass
„Nicht was du tust ist wichtig, sondern wann und wo du’s tust und wem du was tust und wer dabei ist. Wenn niemand es sieht, ist es nie passiert.“

Whitey Bulger kontrolliert in den Siebziger Jahren mit seiner Gang South Boston. In Black Mass wird beleuchtet, wie er zum FBI Informant wird, und wie unterschiedliche Personen in seinem Umkreis davon mit betroffen sind. Ich kannte Bulger als Persönlichkeit vorher nicht und fand das Biopic recht interessant. Teilweise werden die Motivationen hinter den einzelnen Charakteren allerdings nicht klar, und viele gute Szenen werden schon im Trailer gezeigt. Nach den relativ vielen schlechten Rollen von Johnny Depp in letzter Zeit war die von Bulger allerdings recht gut gespielt.

rating: 3.5/5

Der Marsianer – Rettet Mark Watney (engl. The Martian)
„Das ist das Weltall, es kooperiert nicht. Ich garantiere Euch, an irgendeinem Punkt läuft einfach alles schief. Und dann sagt man: das war’s. Das ist mein Ende.“

Ich muss die Buchvorlage von Der Marsianer noch lesen… der Film selbst hat richtig viel Spaß gemacht! Es gibt lustige, tragische, traurige Szenen, und der Mix stimmt einfach. Watney ist ein sympatischer Charakter, der das beste aus einer schier ausweglosen Situation macht. Das Ende ist zwar absehbar, der Weg dahin schlägt aber noch genug Haken, dass es einen nicht zu arg stört. Und der Soundtrack war einfach klasse!

rating: 4/5

Die Tribute von Panem – The Hunger Games
„Jeder will sich sofort ein Schwert schnappen, aber die meisten von euch sterben an natürlichen Ursachen. 10 Prozent an Infektionen, 20 Prozent an Dehydrierung. Schutzlosigkeit kann so tödlich sein wie ein Messer.“

Nachdem Buch 1 und 2 gelesen sind, ist auch der erste Film geschafft. Es gibt ein paar kleine Änderungen, die ich jetzt nicht ganz so schlimm fand (wie Katniss z. B. die Brosche erhält). Für eine Buchverfilmung war der erste Film sehr nah an der Vorlage, und die zusätzlichen Szenen, die eingefügt wurden, hatten definitiv ihre Berichtigung. Die Bedeutung der Rückblende mit dem Brot wird vielleicht für Nichtbuchkenner nicht ganz klar, ansonsten habe ich keinen wirklichen Kritikpunkt hier.

rating: 4.5/5

American Ultra
„Something very weird is happening to me: I keep killing people! There’s a chance I may be… a robot!“

Der Trailer zu American Ultra war schön lustig – und beinhaltet leider auch die besten Ausschnitte des Films. Ich mag Spionagefilme und Geschichten um Geheimagenten eigentlich sehr gerne, aber American Ultra zeigt nichts noch nie dagewesenes. Es gibt ein paar Szenen, die visuell ganz nett aussehen, was dem mageren Plot aber auch nicht hilft.

rating: 1/5

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s