[Classic Confessions] No. 6: Habt ihr eine bevorzugte Literaturepoche oder lest ihr gern quer durch die Vergangenheit?

header-rotDie Frage von Antonia diese Woche ist wieder etwas knifflig. Natürlich haben wir brav im Deutschunterricht die einzelnen Epochen durch genommen, aber ich habe das relativ schnell wieder verdrängt…

Ich lese einfach die Klassiker, die mich ansprechen. Natürlich lassen sich aber Präferenzen erkennen, vor allem, wenn ich mein Bücherregal so angucke. Demnach spricht mich die Literatur des 19. Jahrhunderts am meisten an: Es ist jedes mal spannend, wie anders die Gesellschaft unter anderem noch organisiert ist und die Welt vor und während der industriellen Revolution aussieht. Zudem kommen natürlich auch noch die tollen weiblichen Autoren dazu, vor allem Austen und Shelley, die einen etwas anderen Blick als die männlichen Kollegen mitbringen.

Eigentlich müssten man viel mehr querbeet lesen, um noch die ein oder andere Perle zu entdecken – da mein Lesegeschmack sich momentan eh etwas wandelt, wird das über kurz oder lang sicherlich noch ein Projekt!

Advertisements

2 Gedanken zu “[Classic Confessions] No. 6: Habt ihr eine bevorzugte Literaturepoche oder lest ihr gern quer durch die Vergangenheit?

  1. Neyasha schreibt:

    Mich zieht es beim Lesen auch häufig ins 19. Jahrhundert, obwohl ich an sich quer durch alle Epochen lese.
    Ich bin mal gespannt, was du vielleicht in nächster Zeit noch so an Perlen entdeckst. 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s