[Leseprojekt] One Year War and Peace – Juni

Halbzeit! Ein bisschen stolz macht es mich ja schon, dass ich das Buch weder bislang abgebrochen habe, noch ellenlang mit den Kapiteln hinterherhinke. So langsam kennt man die Hauptcharaktere und findet sich in der Geschichte auch gut zurecht.w+p-jun16.jpg

Angefangen hat die Handlung ja in 1805, mittlerweile sind wir in 1812 angekommen. Der Komet Flaugergues bzw. Große Komet von 1811 kündigt schon Unheil an – und dieses trifft sowohl in der feinen Gesellschaft in Moskau ein, als auch an den Landesgrenzen. Die Geschehnisse, die im Musical Natasha, Pierre and the Great Comet of 1812 verarbeitet sind, nehmen ihren Lauf und es ist vermutlich mein liebster Handlungsstrang bisher!

Der Fall von Natasha ist sehr spannend, zumal man die verschiedenen Seiten als Leser sieht, und vor allem auch, was passiert, wenn die ganze Sache auffliegt. Ein wenig schockiert hat es mich dennoch, als Marya Dmitrievna das Wort „slut“ in den Mund genommen hat… Aber es verdeutlicht gut die Tragweite der Ereignisse. Wenig überraschend kommen Anatole und seine Schwester auch dieses Mal so gut wie ungeschoren davon – wobei mich die Reaktion von Andrei am meisten überrascht hat. Pierre dagegen hat zwar seine Macken, aktuell ist er aber der Charakter, der mir am meisten gefällt. Ich kann seine Entwicklung gut nachvollziehen, und finde ihn einfach furchtbar sympathisch!

Each man lives for himself, using his freedom to attain his personal aims, and feels with his whole being that he can now do or abstain from doing this or that action; but as soon as he has done it, that action performed at a certain moment in time becomes irrevocable and belongs to history, in which it has not a free but a predestined significance.

There are two sides to the life of every man, his individual life, which is the more free the more abstract its interests, and his elemental hive life in which he inevitably obeys laws laid down for him.

Man lives consciously for himself, but is an unconscious instrument in the attainment of the historic, universal, aims of humanity. A deed done is irrevocable, and its result coinciding in time with the actions of millions of other men assumes an historic significance. The higher a man stands on the social ladder, the more people he is connected with and the more power he has over others, the more evident is the predestination and inevitability of his every action.

„The Tsar’s heart is in the hands of the Lord.“

A Tsar is history’s slave.

History, that is, the unconscious, general, hive life of mankind, uses every moment of the life of kings as a tool for its own purposes.

Zum Ende des Monats ist das Buch wieder in Richtung Krieg gewandert: Napoleon marschiert gen Osten und steht quasi schon auf russischem Gebiet. Diese Segmente finde ich zwar immer nicht so interessant, aber nach all dem Drama, Opern und Liebesbekundungen muss die Handlung ja mal wieder umschwenken.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s