[Leseplan] Dezember 2016

lp2-dez16

Lesepensum: 2.649 Seiten | ~ 85 Seiten pro Tag

Der letzte Leseplan für dieses Jahr und er fällt dafür auch wieder etwas motivierter aus. Aber nachdem die Bücher aus dem Novemberplan auch alle brav schon fast etwas zu pünkltich durchgelesen waren, ist das auch nur legitim – schließlich warten noch ein paar freie Tage im Dezember.Geschafft haben es diese acht Bücher auf die Liste:

  • Dietmar Dath: Superhelden
    In der Reclam 100 Seiten Reihe sind eine ganze Menge Titel mit spannenden Themen erschienen und ich habe mir für den Anfang drei Stück geordert. In Superhelden setzt sich Dath mit Comics auseinander und ich bin sehr gespannt, was mich in den 100 Seiten erwartet!
  • S. J. Kincaid: The Diabolic
    Dieses Buch stammt aus der fünften Illumicrate und die Beschreibung hat mir direkt so gut gefallen, dass ich es möglichst bald lesen mag. Ein Humanoid als quasi Bodyguard namens Nemesis…und es ist ein Einzelband ❤
  • Sara Raasch: Snow Like Ashes
    Das Buch habe ich bei einer Wiichtelaktion geschenkt bekommen und dementsprechend mag ich es auch relativ zeitnah lesen!
  • Pasi Ilmari Jääskeläinen: The Rabbit Back Literature Society
    Mir hat die Beschreibung des Buchs so gut gefallen, dass ich es letzten Winter bestellt hatte und dann aber in der Jahreszeit irgendwie drüber weg kam – und es sieht schon optisch absolut nach einem Titel für die kalte Jahreszeit aus. Dementsprechend ist es diesen Winter an der Reihe!
  • Gary Hendrix: My Best Friend’s Exorcism
    Horrorstör gefällt mir vom Design und der Idee immer noch unendlich gut und es wird mir wahrscheinlich bei einem Reread deutlich mehr gefallen – das neue Buch von Hendrix scheint wieder in eine ähnliche Richtung zu gehen und ich habe da gerade richtig Lust drauf.
  • Lars Vasa Johansson: Anton hat kein Glück
    Ich habe diesen Titel freundlicherweise als Rezensionsexemplar bekommen und freue mich darauf, mal wieder ein Buch mit einem älteren Charakter zu lesen. Die Beschreibung mit der Waldfee gefällt mir auch sehr und es ist wahrscheinlich das erste Buch, zu dem ich Werbung auf einer Litfaßsäule hier in der Stadt gesehen habe.
  • Charles Yu: Sorry Please Thank You: Stories
    Das Buch hatte ich im September mit der Angabe „lieferbar in 2-3 Wochen“ bei Thalia bestellt und mittlerweile schon komplett vergessen als es diese Woche plötzlich in der Post war. Da waren sie dieses mal beim Nachbestellen beim Verlag echt hartnäckig! Charles Yus How to Live Safely in a Science Fictional Universe ist eines meiner Jahreshighlights und hoffentlich begeistert die Anthologie auf ähnliche Art und Weise.
  • Alice Osman: Solitaire
    Der letzte Titel auf meinem Leseplan ist ein Wanderbuch, dass ich wieder mit den Mädels vom TBPG lese. Da ich die fünfte Station bin, sollten bereits einige Kommentare zwischen den Seiten zufinden sein!
    lp1-dez16.JPG

“How did it get so late so soon? It’s night before it’s afternoon. December is here before it’s June. My goodness how the time has flewn. How did it get so late so soon?” ― Dr. Seuss

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s