[Rückblick] September 2017

Der September und damit auch der Sommer sind passé: Auf in den Herbst, meine Lieben! Mich freut es sehr, dass wir jetzt in diese tolle Jahreszeit starten, trotzdem geht der Blick noch einmal zurück. Mit sechzehn Titeln liegt ein sehr leseintensiver Monat hinter mir, wobei die Quantität leider nicht auf die Qualität abgefärbt hat…

Höhepunkt: Die Stadt der Träumenden Bücher
Tiefpunkt: Do Not Disturb
Hörbücher:
 Die Überfahrt | Die Monster, die ich rief | ALIEN: Staffel 1 + 2
Gelesene Seiten: ca. 4.707
Ø Bewertung: 2,84 / 5 

Über Die Stadt der Träumenden Bücher werde ich die Tage noch in einem separaten Beitrag etwas schwärmen, aber auch Godsgrave war ein einziges Highlight! Was Kristoff hier schreibt trifft einfach genau meinen Geschmack und ich freue mich schon riesig auf den nächsten Band (wenn nur das Jahr Wartezeit nicht wäre..). Die Monster, die ich rief ist der Auftakt zu einer Reihe, welche mich arg an die frühen Staffeln von Supernatural erinnert hat. Durch die 22 Stunden Spieldauer bin ich nur so geflogen, weil ich einfach wissen musste, wie es mit Owen und seinen Kollegen weitergeht! Blade Runner hat mir ebenfalls gut gefallen und Lust auf mehr von seinem Autor gemacht, während Am Abgrund des Himmels eine schöne Liebesgeschichte mit der Richtung Mischung an Kitsch war.

Rückblick September 2017

Zusammensetzung: 6 Printbücher; 5 Rezensionsexemplar; 1 Gedichtband; 4 Hörbucher

Bei den restlichen Titeln wird es etwas weniger enthusiastisch. Do Not Disturb war der größte Ausrutscher, da mir da irgendwie nicht klar war, warum ich die über 300 Seiten eigentlich gelesen habe… Klar, die Idee ist einzigartig, aber aus Deanna wird zu wenig herausgeholt. Die anderen Bücher waren alle okay, aber nicht mehr? Vor allem bei Norwegian Wood habe ich am Ende das Buch relativ gleichgültig zugeklappt (dafür mit Beatles Ohrwurm), und konnte nur wenig aus der Geschichte mitnehmen. Die Verfilmung dazu ist übrigens eine gute Ergänzung, wobei zumindest die Vorbereitung einer der Suizide vielleicht etwas zu genau gezeigt wird.

Alle verschlungenen Titel des Monats:
Philip K. Dick: Blade Runner Bewertung: 4/5 | Video 
Mira Grant: Rise Bewertung: 3/5
Mats Strandberg: Die Überfahrt Bewertung: 2/5
Haruki Murakami: Norwegian Wood ohne Bewertung-
Sue-Ellen Pashley: Am Abgrund des Himmels Bewertung: 4/5 | Blogbeitrag
B.C. Schiller: Targa – Der Moment, bevor du stirbst Bewertung: 3/5 | Blogbeitrag
Jay Kristoff: Godsgrave Bewertung: 5/5
N.L. Shompole: Lace Bone Beast Bewertung: 3/5
Alyson Noël: Die Nacht gehört dir Bewertung: 2/5 | Blogbeitrag
A.R. Torre: Do Not Disturb Bewertung: 1/5
Walter Moers: Die Stadt der Träumenden Bücher Bewertung: 5/5 | Video
Karen M. McManus: One of Us Is Lying Bewertung: 2/5
Larry Correia: Die Monster, die ich rief Bewertung: 4/5
Tim Lebbon: ALIEN – In den Schatten: Die komplette 1. Staffel Bewertung: 3/5
Christopher Golden: ALIEN – Fluss des Todes: Die komplette 2. Staffel Bewertung: 2/5
Kerstin Gier: Silber – Das erste Buch der Träume Bewertung: 2,5/5


“The heavens grant us only one life, but through books, we live a thousand.” ― Jay Kristoff: Godsgrave

Advertisements

Ein Gedanke zu “[Rückblick] September 2017

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s