Mystery Blogger Award

Die liebe Jenny von Eulenmatz und Martina von Dein Bücher Palast haben mich für den Mystery Blogger Award nominiert – vielen herzlichen Dank dafür! Ich habe mich sehr darüber gefreut, da ich noch nie an einem Award teilgenommen habe – und diese ist auch noch richtig schön aufgebaut. Ihr könnt Jennys Beitrag h i e r und den von Martina h i e r lesen, und vielleicht mögt ihr ja direkt noch ein wenig mehr bei ihnen stöbern? Es lohnt sich!mystery-blogger-e1504454354754

Die Regeln des Awards im Überblick:
– Nenne den Schöpfer des Awards und setze einen Link auf den Blog.
– Platziere das Award Logo oder Bild in Deinen Post.
– Danke der Person, die Dich nominiert hat und verlinke ihren Blog in Deinem Post.
– Erzähle Deinen Lesern drei Dinge von Dir selbst.
– Beantworte die Fragen des Nominierenden.
– Nominiere selbst 10-20 Blogger.
– Frage Deine Nominierten fünf originelle Fragen Deiner Wahl.
– Teile fünf Links zu Deinen besten Blogposts.
– Benachrichtige Deine Nominierten, indem Du in Ihrem Blog kommentierst.

Der Mystery Blogger Award wurde von der Bloggerin Okoto Enigma ins Leben gerufen und setzt sich aus drei Teilen zusammen: Drei Dinge, die man über sich selbst verrät; fünf Fragen, die sich der Vorgänger ausgedacht hat, und fünf der eigenen besten Blogposts. Auf los geht’s los, würde ich sagen! 🙂


Drei Dinge über mich

1 | Ich sammle Postkarten, DVDs und irgendwie auch Bücher. Bei Funkos wehre ich mich allerdings noch, weil ich diese zwar mag, aber es eigentlich nicht übertreiben will… ich habe trotzdem bereits sechszehn Stück. Upsi.

2 | Färben ist mir auf die Dauer zu anstrengend, aber mindestens einmal im Jahr töne ich meine Haare Rot – ich liebe diese Haarfarbe einfach! Meine eigentliche Haarfarbe ist Dunkelblond, wobei es je nach Licht eher wie Hellbraun aussieht.

3 | Ich neige dazu, immer ein Lied sehr obsessiv in Dauerschleife zu hören und höre ungern Alben am Stück durch.

20170806_164607


Die Fünf Fragen von Jenny
  • Welches Genre abseits deiner Comfort Zone wolltest du immer schon mal gelesen haben?
    Lange Zeit wäre meine erste Antwort Klassiker gewesen – mein Leseverhalten hat sich aber mittlerweile sehr gewandelt und ich lese regelmäßig viel in diesem Genre. Ich bin mir nicht sicher, ob es dafür einen Sammelbegriff gibt, aber ich würde irgendwann gerne mal in diese Literatur rein schnuppern, die zum Beispiel auf der Liste für den deutschen Buchpreis landet und von großen Kritikern begeistert besprochen wird. Meistens finde ich nur keinen Titel dabei, der mich persönlich anspricht oder reizen würde…
  • Bist du eher der Katzen- oder Hundetyp?
    Ich schmuse sehr gerne mit den Katzen meiner Freunde, aber ich bin selbst mehr der Hundetyp. Vor allem Dackel liebe ich über alles!
  • Welches Buch hast du mehrfach gelesen und warum?
    Oh, da gab es mehrere. Bei Harry Potter und Der Herr der Ringe hatte ich Phasen, wo ich die Bücher überhaupt nicht mehr aus der Hand gelegt habe – als Jugendliche haben mich diese Welten komplett eingefangen und eigentlich auch nicht mehr losgelassen. Generell habe ich einige Titel einfach deshalb mehrfach gelesen, weil sie irgendwie einen Nerv getroffen haben. Das Bildnis des Dorian Gray zum Beispiel war der erste Klassiker, den ich von mir aus gelesen habe und abgöttisch liebe; Wintergirls von Laurie Halse Anderson bringt einem die Denkweise beim Krankheitsbild Anorexie unglaublich nahe und bei Halloween ist neben der Handlung einfach der Schreibstil von Stewart O’Nan unglaublich.
  • Nenne deine drei liebsten Städte auf der Welt (mit Begründung)
    London, weil es einfach London ist und seit Ewigkeiten eine Faszination auf mich ausübt. Bislang war ich leider nur einmal dort, aber nächstes Jahr ist eine weitere Reise geplant. Nach Hamburg fahre ich seit Jahren immer wieder gerne zu Besuch zu Freunden bzw. Familie, und irgendwie liebe ich auch Bremen… einfach, weil es Heimat und Zuhause bedeutet.

rl-apr16

  • Wie hoch ist dein SuB und welches Buch liegt ganz zu oberst?
    Der ist gerade wieder etwas explodiert und liegt bei 193 Büchern… das mal wirklich zu dezimieren wird nächstes Jahr ein großes Projekt. Ganz weit oben liegen gerade QualityLand von Marc-Uwe Kling und Scherben der Dunkelheit von Gesa Schwartz

Die Fünf Fragen von Martina
  • Welchen Charakter bewundert ihr um dessen Kraft und Stärke?
    Puh, ich finde fast alle Charaktere in Dystopien oder Fantasygeschichten bewundernswert… allen voran schon irgendwie Harry James Potter, weil ich seine Geschichte auch mit am häufigsten gelesen habe. Allein die Entscheidungen im letzten Band sind schon unglaublich und das er nach allem kein komplettes Wrack ist…
  • Nenne dein Lieblingsbuch und begründe warum es dein Favorit ist.
    Das EINE Lieblingsbuch habe ich nicht, aber eines meiner liebsten ist Halloween von Stewart O’Nan. O’Nan hat einen ganz eigenen Schreibstil und die Geschichte hat mich einfach in ihren Bann gezogen, auch, weil sie sehr ungewöhnlich ist.
  • Welche Farbe kommt in eurem Bücherregal am häufigsten vor? Wieso?
    Ich hatte vor gut zwei Jahren einmal kurz ein „Regenbogenregal“ und dabei überwiegen einfach zu sehr die Farben Schwarz, Weiß und Blau für meinen Geschmack. Das liegt vor allem an bestimmten Verlagen, z. B. Diogenes, Fischer Klassik oder Heyne, von denen ich sehr viele Bücher besitze.
  • Was ist euer Lieblingsgenre und was mögt ihr an ihm so?
    Zwei Genres überwiegen etwas bei mir, Klassiker und Jugendliteratur. An Klassikern mag ich, dass sie wie Zeitfenster in die Vergangenheit sind und dabei trotzdem etwas zeitloses an sich haben. Jugendliteratur dagegen ist sehr vielfältig und mich reizen hier ganz viel die Ideen der Autoren für andere Systeme oder Welten und das ich mich meist gut in die Charaktere hineinversetzen kann.

neuzugange-mai17

  • Was meint ihr zum Thema Rezensionsexemplare?
    Ich bin jedes Mal wieder dankbar, wenn ich von einem Verlag ein Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekomme und mag das System hier in Deutschland mit dem Bloggerportal, NetGalley und so weiter. Rezensionsexemplare sind aber kein Geschenk und mit Aufwand verbunden, was man nicht vergessen darf… und natürlich sollte man nicht vergessen, auch so Bücher zu kaufen und die Verlage zu unterstützen so weit es geht.

Meine fünf Fragen an den Nächsten
  • Liest du immer nur ein Buch oder mehrere Bücher gleichzeitig?
  • Wie sieht dein optimales Lesezeichen aus? Mit Band, ohne Band, magnetisch, etc.?
  • Hörst du beim Lesen Musik?
  • Welches Buch würdest du am liebsten noch einmal zum ersten Mal lesen können?
  • Magst du lieber Reihen oder Einzelbände?

Meine fünf liebsten eigenen Beiträge bisher

Welttag der Poesie | Notizen zu The Familiar Volume 2 | The Lizzie Bennet Diaries
The Black Tapes | Filme/Serien zu Versailles 

borboleta


Ich bin mit Nominierungen bzw. taggen immer ganz schlecht, weil ich immer den Überblick verliere, wer schon alles an welchen Aktionen teilgenommen hat… Deshalb: Wenn Ihr Lust habt, dann fühlt Euch hiermit bitte nominiert! ♥

 

 

 

Advertisements

3 Gedanken zu “Mystery Blogger Award

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s