[Rückblick] April 2016

Rückblick-April 2017

Zusammensetzung: 11 Printbücher; 1 Rezensionsexemplar; 1 Gedichtband; 1 Comic; 2 Hörbücher

Fünf von sechzehn Titeln mit Höchstpunkten – auch wenn die durchschnittliche Bewertung es nicht sofort verrät, der April war ein verdammt guter Lesemonat! Mit Fangirl habe ich sogar nach Ewigkeiten mal wieder ein Buch erneut gelesen und es hat mir beim zweiten Mal noch besser gefallen.

Die Lektüre war an für sich bunt gemischt: Es waren natürlich wieder jede Menge Jugendbücher dabei, aber auch Klassiker, Gedichte, Romane, magischer Realismus, Fantasy, ein Comic… Ich mag zwar eigentlich etwas weniger Jugendbücher lesen, aber die Mischung an sich fand ich jetzt gar nicht so verkehrt.

Höhepunkt: The Hate U Give | We Are Okay
Tiefpunkt: Caraval
Gehört: Six Degress of Assassination | Saeculum
Gelesene Seiten: ca. 4.496
Ø Bewertung: 3,68 / 5

Rebel Belle, Half Bad und Weißer Fluch waren alle drei sehr typische, vorhersehbare Jugendbücher. Die ersten beiden hatte ich nur als Wanderbücher hier, daher hält sich die Motivation für den Rest der jeweiligen Trilogien in Grenzen – gerade bei Half Bad war die Gewalt, die Nathan erfährt, mir schon fast zu viel. Bei der Curseworkers Trilogie stehen die anderen beiden Bände noch hier im Regal, deswegen werden diese noch gelesen, bevor ich entscheide, ob die Reihe ultimativ eine Daseinsberechtigung hier im Haus hat oder mich verlassen muss… zumindest der leichte Mafiaeinschlag ist okay, auch wenn ich noch keinen der Charaktere leiden kann.

Saga war wieder viel zu schnell gelesen… aber gerade optisch waren einige tolle Bilder in diesem Sammelband! Und das Ende war wieder richtig schön fies. Der Hype um Caraval hat sich für mich leider nicht bewahrheitet, aber dafür war The Hate U Give unglaublich und hat mich sehr berührt, aber auch über einige Dinge aufgeklärt. Definitiv eines der Bücher, die man nicht so schnell wieder vergisst.

Alle verschlungenen Titel des Monats:
Rachel Hawkins: Rebel Belle Bewertung: 3/5
Brian K. Vaughan; Fiona Staples: Saga Volume 7 Bewertung: 5/5
Holly Black: Weißer Fluch Bewertung: 3/5
Stephanie Garber: Caraval Bewertung: 1/5 | Blogbeitrag [x] | Video [x]
Karl Marx; Friedrich Engels: The Communist Manifesto Bewertung: 4/5
Sierra DeMulder: The Bones Below Bewertung: 4/5
Rainbow Rowell: Fangirl Bewertung: 5/5
Elena Favilli; Francesca Cavallo: Goodnight Stories for Rebel Girls Bewertung: 5/5 | Video [x]
Laura Ruby: Bone Gap Bewertung: 2/5 | Eindruck [x]
M. J. Arlidge: Six Degress of Assassination Bewertung: 3/5
Nina LaCour: We Are Okay Bewertung: 5/5 | Eindruck [x]
Dan Vyleta: Smoke Bewertung: 4/5 | Blogbeitrag [x]
Ursula Poznanski: Saeculum Bewertung: 4/5
Sally Green: Half Bad Bewertung: 3/5
Samantha Shannon: The Song Rising Bewertung: 3/5 | Eindruck [x]
Angie Thomas: The Hate U Give Bewertung: 5/5

“Sometimes you can do everything right and things will still go wrong. The key is to never stop doing right.”
Angie ThomasThe Hate U Give

 

[Rückblick] März 2017

Der März ist vorbei, hoch lebe der April! Es ist so schön, dass es von Tag zu Tag bunter und länger hell draußen wird. Dadurch vergisst man die grauen Tage auch ganz schnell – wenn der Mai und Juni jetzt nicht schon so nah wären, wäre es top. Aber sei’s drum, umso schneller bin ich auch mit meinen Prüfungen durch 🙂

Höhepunkt: Newsflesh Trilogie 
Tiefpunkt: Tsugumi
Gehört: AchtNacht
Gelesene Seiten: ca. 4.357

Ich bin immer noch absolut begeistert von der Newsflesh Trilogie und freue mich, dass ich dank Rise und Feedback die Welt noch nicht komplett verlassen muss. Zwar gibt es auch Zombies in Grants Büchern, aber Blogs, Journalismus, Verschwörungen, Viren, Trauer, etc. spielen ebenfalls eine große Rolle und es ist sehr realistisch geschrieben.

Ebenfalls verliebt habe ich mich in Furthermore und die wunderbar gestaltete Ausgabe von The Beauty and the Beast, beides Bücher, bei denen ich das Gefühl hatte wieder Kind zu sein. Gerade Furthermore, wo Alice und Oliver in einer Welt der Farben und Magie nach dem verschollenen Vater von Alice suchen, war eine tolle Lesereise.

Abgesehen von ein, zwei Ausnahmen waren die restlichen Titel im März eher eine nicht lohnende Wundertüte.. wobei ich jetzt zumindest weiß, dass Banana Yoshimoto keine Autorin für mich ist. Weder Tsugumi noch Dornrößchenschlaf konnte ich irgendetwas abgewinnen. Und leider hat mir auch A Conjuring of Light nicht so sehr gefallen, wie erhofft. Irgendwie kam ich nie in einen Lesefluss und es war etwas zu Friede, Freude, Eierkuchen am Ende mit viel zu vielen toten Nebencharakteren, die ich teilweise mehr mochte als die Hauptcharaktere.

IMG_3259Gelesen:  (11 Print; 1 Arc; 1 Gedichtband; 1 Comic; 1 Hörbuch) = Ø rating 3,33
Samantha Shannon: The Mime Order rating: 4.5/5 | Eindruck [x]
Sinclair Lewis: It Can’t Happen Here rating: 3.5/5 | Eindruck [x]
Vladimir Sorokin: Der Schneesturm rating: 4/5

Michelle K.: No Competition Between Flowers rating: 2/5
Mira Grant: Feed rating: 5/5| Video [x]
Mira Grant: Deadline rating: 4.5/5
Mira Grant: Blackout rating: 5/5
Banana Yoshimoto: Dornröschenschlaf rating: 2/5
Banana Yoshimoto: Tsugumi rating: 1/5
Wladimir Kaminer: Goodbye, Moskau rating: 3.5/5| Blogbeitrag [x]
Gabrielle-Suzann de Villeneuve: The Beauty and the Beast rating: 4/5| Video [x]
Michael Cho: Shoplifter rating: 1/5
Sebastian Fitzek: AchtNacht rating: 3/5
V.E. Schwab: A Conjuring of Light rating: 2/5
Tahereh Mafi: Furthermore rating: 5/5

“In the end, no one noticed when protection turned into imprisonment, or when ‚for the good of the people‘ turned into ‚for the good of the people in power.‘ It was all baby steps, all the way.”
Mira GrantBlackout

[Rückblick] Februar 2017

Blaue Bücher und Geschichten, die in den weiten des Weltalls spielen – irgendwie hatte ich im Februar leichte Vorlieben. Von der Seitenanzahl her war es auch eigentlich kein schlechter Monat, nur gefühlt war noch ordentlich Luft nach oben. Bei Three Dark Crowns und Afterworlds haben mich die Geschichten überhaupt nicht angesprochen beziehungsweise geärgert, dass ich sie abgebrochen habe. Im Nachhinein hätte ich mich auch nicht durch Nerve und 253 durchquälen sollen… sei’s drum. Dafür habe ich endlich mal wieder ein paar Serien und Filme in diesem Monat geschafft und mit Becky Chambers Buch schon ein neues Lieblingsbuch gefunden.

Höhepunkt: Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten
Tiefpunkt: Afterworlds
Gehört: Three Dark Crowns | Nerve
Gelesene Seiten: ca. 4.048

rb-feb17-2Gelesen: 14 (9 Print; 1 Arc; 2 eBook; 2 Hörbuch) = Ø rating 3,17
Amie Kaufman; Jay Kristoff: Gemina rating: 3.5/5
Upile Chisala: soft magic. rating: 4/5 
Ursula Poznanski: Die Verschworenen rating: 4/5
Becky Chambers: Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten rating: 5/5 | Blogbeitrag [x] | Video [x]
Gustave Flaubert: Madame Bovary rating: 4/5
Lauren James: The Next Together rating: 2/5
Kai Meyer: Die Krone der Sterne rating: 4/5 | Blogbeitrag [x]
Kendare Blake: Three Dark Crowns rating: 1/5 -abgebrochen-
Geoff Rymann: 253 rating: 2/5
Patrick Ness: Sieben Minuten nach Mitternacht rating: 5/5
Scott Westerfeld: Afterworlds rating: 1/5 -abgebrochen-
Franz Kafka: Ein Landarzt rating: 5/5
Jeanne Ryan: Nerve rating: 2/5
C.S. Lewis: Prince Caspian rating: 2/5

“She wanted to die, but she also wanted to live in Paris.” ― Gustave FlaubertMadame Bovary

[Rückblick] Januar 2017

Der Jahresanfang war etwas ruhiger, was auch daran liegt, dass ich wieder etwas mehr Zeit mit Netflix und co. verbracht habe und viele Tage einfach nur hundsmüde wat… mir fällt definitiv die Sonne und schöneres Wetter! Den Leseplan habe ich aber gut geschafft und trotz der relativ niedrigen Bewertungen waren einige tolle Titel dabei 🙂

Höhepunkt: Monstress
Tiefpunkt: Little Secrects – Lügen unter Freunden
Gehört: Passagier 23
Gelesene Seiten: ca. 3.478

Mit Monstress wurde das Jahr mit einem unglaublich tollen Comicband gestartet und ich kann kaum erwarten, dass es im Sommer weitergeht. Hier passt alles, Geschichte, Gestaltung, Charaktere… Bei Waking Gods, The Master and Margarita und Tomb of Khan gab es jeweils nur Kleinigkeiten, die eine volle Punktzahl verhindert haben. Gerade bei letzterem habe ich mich daran gestoßen, dass immer interessante weibliche Charaktere daran glauben müssen.

Die restlichen Titel waren sehr durchwachsen. Neben einigen Lyrikbänden war auch Little Secrets – Lügen unter Freunden gar nicht mein Fall, und ganz häufig gab es zwar interessante Ansätze, aber die Umsetzung war nichts für mich. Sei’s drum, solche Monate muss es auch geben. Auf das der Februar wieder besser wird!

rl-jan17Gelesen: 14 (10 Print; 2 Arc; 1 Comic; 1 Hörbuch) = Ø rating 2,60
Marjorie Liu: Monstress, Volume 1: Awakening rating: 5/5
Sebastian Fitzek: Passagier 23 rating: 2/5
Victoria Schwab: The Unbound rating: 2/5 | Blogbeitrag [x]
Fyodor Dostoyevsky: The Double rating: 2/5 | Blogbeitrag [x]
Sylvain Neuvel: Waking Gods rating: 4/5
Samantha Shannon: The Bone Season rating: 3.5/5 | Blogbeitrag [x]

Mikhail Bulgakov: The Master and Margarita rating: 4/5 | Video [x]
Matthew J. Kirby: Tomb of the Khan rating: 4.5/5
Florian Voss:
Datenschatten Datenströme Staub rating: 1/5 
M.G. Reyes:
Little Secrets – Lügen unter Freunden rating: 1/5 | Blogbeitrag [x]
Sara Raasch: Snow Like Ashes rating: 3.5/5
Mikael Vogel: Morphine rating: 1/5
Jan Kuhlbrodt :
Stötzers Lied. Gesang vom Leben danach. rating: 1/5 
Julian Fellowes: Belgravia rating: 2/5

“It’s okay to not be okay,” she says. “When you’ve been through things—whatever those things are—and you don’t allow yourself to not be okay, then you only make it worse. Our problems will tear us apart if we try to ignore them. They demand attention because they need it.”― Victoria SchwabThe Unbound

[Rückblick] Dezember 2016

Wenn ich so die Statistiken der letzten Monate ansehe, ist 2016 definitiv das Jahr, wo das Lesen etwas… ich weiß nicht, „aus dem Ruder gelaufen“ ist da nicht die richtige Beschreibung für, aber dann schon irgendwie doch wieder? Der Dezember passt da mit 32 Titeln super rein, gerade durch die Woche Urlaub, wo ich fast nur am lesen war.

Unsere Outlander Leserunde hat es dieses Jahr tatsächlich geschafft durch drei Bände durchzupowern –  deswegen ist Voyager jetzt auch in den Monatshöhepunkt gerutscht, um das etwas zu würdigen. Zwar für mich der bislang schwächste Teil (Karibik, Seefahrten, unnötige Handlungsstreckungen, etc. sind nicht so meins), aber die Reihe hat eine ganz eigene Sogkraft und neben interessanten Charakteren wartet Gabaldon immer wieder mit überraschenden Wendungen auf. Mal ganz davon ab, dass die Diskussionen und der Austausch mit den Mädels das ganze noch viel lustiger und motivierender gestaltet (diese. Bücher. sind. so. dick!) 🙂

Höhepunkt: Voyager
Tiefpunkt: Tsarina
Gehört: Lolita
Gelesene Seiten: ca. 8.520

Bei der Comicauswahl hatte ich auch wieder ein gutes Händchen diesen Monat, da mir bis auf die Enzyklopädie der Frühen Erde alle gut gefallen haben. Wobei man fairerweise sagen muss, dass das gerade bei den AC Titeln jetzt nicht schwer war.

Ansonsten bin ich endlich dazugekommen, die Kurzgeschichten von Charles Yu in Sorry Please Thank You zu lesen: In der Geschichte First Person Shooter kommt eine Janine vor, die das einzig richtige tut als plötzlich ein Zombie da steht und allein dafür hätte der Band ein Goldsternchen verdient!

rl-dez16Gelesen: 32 (20 Print; 2 Short; 2 ebook; 2 Arc; 5 Comic; 1 Hörbuch) = Ø rating 3,23
Rachel Caine: Stormcrow rating: 5/5
Isabel Greenberg: Die Enzyklopädie der Frühen Erde rating: 2/5
Joseph Fink: Mostly Void, Partially Stars rating: 5/5 | Blogbeitrag [x]
Lev Grossman: Warp rating: 1/5
Bertolt Brecht: Der gute Mensch von Sezuan rating: 2/5
Dietmar Dath: Superhelden rating: 4/5
Kai Meyer: Phantasmen rating: 3/5
Gunther Reinhardt: Twin Peaks rating: 4/5
Deb Loughead: The Secrets We Keep rating: 1/5
Erica Cameron: Assassins: Discord rating: 1/5
Alice Oseman: Solitaire rating: 3.5/5
Charlie N. Holmberg: The Paper Magician rating: 2.5/5
Maxwell: W. Prince: One Week in the Library rating: 4/5 | Blogbeitrag [x]
Manuele Fior: d’Orsay-Variationen rating: 5/5
Fred Van Lente: Assassin’s Creed: Templars, Vol. 1: Black Cross rating: 5/5 | Blogbeitrag [x]
• Anthony Del Col: Assassin’s Creed: Assassins Vol.2: Setting Sun rating: 5/5  | Blogbeitrag [x]
• Vladimir Nabokov: Lolita rating: 4/5
• Pasi Ilmari Jääskeläinen: The Rabbit Back Literature Society rating: 4/5 | Buchvorstellung [x]
• Charles Yu: Sorry Please Thank You: Stories rating: 4/5
• Charles Yu: Fable rating: 4/5
• Mathias Malzieu: The Boy with the Cuckoo-Clock Heart rating: 1/5
• Leo Tolstoy: War and Peace rating: 5/5
• Lars Vasa Johansson: Anton hat kein Glück rating: 3/5 | Blogbeitrag [x]
• Claudia Gray: A Million Worlds with You rating: 3/5
• Grady Hendrix: My Best Friend’s Exorcism rating: 3/5
• Nelle J. Patrick: Tsarina rating: 1/5
• Fantastic Beasts and Where to Find Them – Newt Scamander: A Movie Scrapbook rating: 4/5
• Diana Gabaldon: Voyager rating: 3.5/5
• Christie Golden: Assassin’s Creed: Heresy rating: 5/5
• Ian Nathan: Assassin’s Creed: Into the Animus rating: 4/5
• S.J. Kincaid: The Diabolic rating: 3/5
• Christie Golden: Assassin’s Creed: The Official Movie Novelization rating: 5/5

“My reading list grows exponentially. Every time I read a book, it’ll mention three other books I feel I have to read. It’s like a particularly relentless series of pop-up ads.” ― A.J. JacobsThe Year of Living Biblically

 

[Rückblick] November 2016

Der November lief total gut: Leseplan komplett geschafft und viel großartiges gelesen sowie gehört. Ich bin sehr froh darüber, dass ich nächste Woche einen freien Tag habe, an dem ich über ein paar Titel noch etwas intensiver schreiben kann!

Höhepunkt: Paper and Fire
Tiefpunkt: Tear Tracks
Gehört: Das Paket | Paper and Fire | Monster 1983 – Die komplette 2. Staffel
Gelesene Seiten: ca. 3.767

Die Great Library Trilogie von Rachel Caine ist im zweiten Teil genauso grandios wie im ersten und es ist einfach schrecklich, dass der nächste Band erst im Sommer erscheint… Da ich nur die Hörbücher gehört habe, habe ich mir die physisischen Bücher jetzt erstmal bestellt und werde sie während der Wartezeit auf Ash and Quill noch einmal lesen. Crooked Kingdom war ebenfalls toll und ich will gar nicht darüber nachdenken, dass Bardugo erst mal ein paar Projekte außerhalb des Grisha Universums schreibt.rl-nov16Gelesen: 17 (13 Print; 1 Short; 1 ebook; 2 Arc; 3 Hörbücher) = Ø rating 3,94
Leigh Bardugo: Crooked Kingdom rating: 5/5
Jan Kuhlbrodt: Geschichte rating: 3/5 
Anna Snoekstra: Ihr letzter Sommer rating: 4/5 | Blogbeitrag [x] 
Malka Ann Older: Tear Tracks rating: 2/5 
Haruki Murakami: Kafka on the Shore rating: 3/5 | Blogbeitrag [x] 
Kieron Gillen; Jamie McKelvie; Matt Wilson: The Wicked + The Divine, Vol. 4: Rising Action
rating: 4/5  
Leo Tolstoy: How Much Land Does A Man Need rating: 4/5 
J. K. Rowling: Fantastic Beasts and Where to Find Them: The Original Screenplay
rating: 5/5 

Colleen Hoover: November 9 rating: 3.5/5 
Nikolai Gogol: Petersburg Tales rating: 4/5
Lish McBride: Necromancing the Stone rating: 4/5 
Lev Grossman: The Magician’s Land rating: 5/5 
Emily Dickinson: My Life Had Stood A Loaded Gun rating: 3/5  
Susanne Gerdom: Haus der tausend Spiegel rating: 4/5 
Nick Seidel: Minimalismus rating: 2.5/5

“How many times have you told me you’re a monster? So be a monster. Be the thing they all fear when they close their eyes at night.” ― Leigh BardugoCrooked Kingdom

[Rückblick] Oktober 2016

Dank mehrerer Fernbusreisen sieht die Ansammlung gelesener Titel gar nicht so übel aus – auch wenn ich meinen Leseplan fast komplett ignoriert habe. Na ja, wird diesen Monat wieder besser. Was mir eigentlich ganz gut gefällt ist, dass ich etwas gemischtere Titel lese und nicht nur Jugendbücher. Irgendwie entdecke ich auch gerade sehr stark die Welt der Hörbücher für mich, wodurch ebenfalls mal etwas Abwechslung rein kommt.

Höhepunkt: Jane Eyre
Tiefpunkt: Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind
Gehört: Dark Matter | Ink and Bone
Gelesene Seiten: 4.955

rl-okt16Gelesen: 19 (9 Print; 6 eBooks; 2 Arc; 2 Hörbücher) = Ø rating 3,32
Charlotte Brontë: Jane Eyre rating: 5/5
Baltasar Gracián: How to Use Your Enemies rating: 5/5 
Bill Bryson: Sommer 1927 rating: 2/5 | Blogbeitrag [x]
Tim Lieder [Hrg.]: She Nailed a Stake Through His Head: Tales of Biblical Terror rating: 1/5 
J. K. Rowling: Hogwarts: An Incomplete and Unreliable Guide rating: 3/5
J. K. Rowling: Short Stories from Hogwarts of Heroism, Hardship and Dangerous Hobbies rating: 3/5 
J. K. Rowling: Short Stories from Hogwarts of Power, Politics and Pesky Poltergeists rating: 2/5 
Brent Hartinger: Three Truths and a Lie rating: 4/5
Wolfgang Herrndorf: Die Rosenbaum-Doktrin rating: 4/5 
George Orwell: Nineteen Eighty-Four rating: 5/5 
Leigh Bardugo: Six of Crows rating: 4/5 
Richard McGuire: Hier rating: 4/5 
Diana Gabaldon: Dragonfly in Amber rating: 5/5
Jonas Jonasson: Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind rating: 1/5
Lish McBride: Hold Me Closer, Necromancer rating: 3/5 
Cat Jordan: Der Sommer, der uns trennte rating: 3/5 
Blake Crouch: Dark Matter rating: 3/5
Rachel Caine: Ink and Bone rating: 5/5
Charles Darwin: It was snowing butterflies rating: 1/5 

“Always remember the words of Descartes: The reading of all good books is like conversion with the finest men of the past centuries.” ― Rachel CaineInk and Bone