Von Vorbestellungen und Bücherkäufen in 2018

Es ist schon wieder einige Wochen her, dass ich die deutschen Verlagsvorschauen für das Frühjahr 2018 durchgeblättert habe und jede Menge spannendes entdeckt habe. Solche Ankündigungen durchzusehen: Das ist vermutlich die einzige Art Schaufensterbummel, den ich gerne mag. Die Vorfreude auf Fortsetzungen oder neue Titel geliebte Autoren ist genauso schön wie das komplette neu entdecken von Genres oder Geschichten, und es überrascht mich selber gerade, wie lange ich schon Beiträge in der Rubrik Vorfreude schreibe. Dabei landen in diesen Beiträgen meist all die Titel, die mich ansprechen und nicht nur die, die ich tatsächlich vorbestellt habe. Ich weiß noch nicht, ob ich in 2018 wieder Quartalsweise die Titel vorstelle, die mich potentiell ansprechen… aber ich mag euch gerne einmal die Titel zeigen, die bereits von mir vorbestellt und fest eingeplant sind für nächstes Jahr!

Bevor ich dazu komme aber noch ein paar Überlegungen zu Neuzugängen: Ich möchte mein Kaufverhalten für Bücher in 2018 definitiv ändern. Die Vorbestellungen bleiben so wie sie sind, aber daneben möchte ich probieren, nur zwei Bücher pro Monat neu zu erwerben. Zum einen, weil ich den SuB doch gerne dezimieren möchte (und das geht mit 20+ Neuzugängen im Monat schlicht nicht), zum anderen, weil irgendwann auch einfach der Regalplatz erschöpft ist. Die Ausnahmen? Im Oktober darf ein zusätzliches Buch einziehen und potentielle Assassin’s Creed Bücher dürfen a l l e mit nach Hause ohne gezählt zu werden. Allzu gemein muss ich nun wirklich nicht zu mir selbst sein. Für April habe ich mir schon einen Termin gemacht, um zu schauen, ob das so funktioniert wie ich es mir vorstelle oder ich irgendwie nachjustieren muss… aber nun zu den schönen neuen Büchern, die noch in viel zu weiter Ferne für meinen Geschmack sind, selbst wenn wir quasi schon mit einem Bein im nächsten Jahr stehen.

vorbestellungen-2018

Zu einigen Titeln gibt es noch keine Cover, aber sind diese Bücher nicht alle wunderschön? Hach! Insgesamt habe ich für nächstes Jahr 21 Bücher vorbestellt, wobei der Großteil gleich zu Beginn des Jahres erscheint und ab Oktober gar nichts mehr auf meiner Liste steht. Zwei Titel sind theoretisch bereits erschienen, aber noch nicht für mich importiert – und ein Autor ist gleich dreimal vertreten!

Matthew J. Kirby: Fate of the Gods (Assassin’s Creed: Last Descendants #3)| ET: 26.12.2017
Der Abschluss der Jugendbuchreihe – ich wüsste zu gerne, wie gut oder schlecht diese angenommen wurde! Ich mag sie nämlich total gerne und hätte nichts gegen weitere Bände einzuwenden… die Gruppe ist toll und es sind einfach so viele Möglichkeiten da. Jetzt aber erstmal schauen, wie sie die Kuh vom Eis kriegen und die Katastrophe abwenden, die sich am Ende von Band 2 am Horizont abgezeichnet hat!

Brian K. Vaughan; Fiona Staples: Saga, Vol. 8 (Saga, #8)| ET: 27.12.2017
Ich LIEBE diesen Comic und ich freue mich so darauf zu sehen, was als nächstes geschieht! Bei Saga finde ich das immer absolut unmöglich vorauszuahnen…

Holly Black: The Cruel Prince (The Folk of the Air, #1) | ET: 02.01.2018
Der Auftakt einer neuen Reihe von Black, in der sie sich wieder mit Faerie beschäftigt – der Teil von mir, der immer noch Rath Roiben Rye aus den Modern Faerie Tales anhimmelt, ist entzückt!

Anna Day: The Fandom| ET: 04.01.2018
The Fandom ist schon auf Deutsch als Fanatic erschienen und es scheiden sich die Geister daran. Mal sehen, ob es mir gefällt: Das generell Fandoms und Fansein vermehrt in Büchern auftaucht, macht mich auf jeden Fall sehr glücklich.

Kieron Gillen; Jamie McKelvie; Matt Wilson: The Wicked + The Divine, Vol. 6: Imperial Phase, Part 2 | ET: 16.01.2018
The Wicked + The Divine ist immer ein auf und ab. Optisch mit der schönsten Comic, den ich bislang gelesen habe, aber die Handlung ist.. schwierig. Der letzte Sammelband konnte mich überhaupt nicht überzeugen und ich weiß aktuell auch nicht, was der Plan ist? Hoffentlich endet die Imperial Phase jetzt und es bessert sich wieder.

Becky Chambers: Zwischen zwei Sternen (Wayfarers, #2) | ET: 25.01.2018
Vermutlich das Buch, auf das ich mich am meisten in 2018 freue. Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten ist so wundervoll und ich bin so glücklich, dass es noch weitere Geschichten aus diesem Universum geben wird! Zwischen zwei Sternen ist keine Fortsetzung, aber wir werden wohl ein paar bekannte Gesichter wiedersehen… am liebsten möchte ich auch den ersten Band nochmal lesen, bevor ich dieses Buch in die Hand nehme.

Alex Paknadel; Dan Watters; Jose Holder: Assassin’s Creed: Uprising, Volume 2 | ET: 30.01.2018
Bis auf das letzte Heft musste ich die Geschichte von Uprising tatsächlich nach dem ersten Sammelband digital schon weiterlesen – ich finde diesen Comic so gut! Bisher mein liebster Comic aus dem AC Franchise. Das letzte Heft werde ich jetzt erst im Sammelband lesen und ich bin bereits super gespannt, wie es ausgehen wird.

Ichigo Takano: Orange: Future (Orange #6)| ET: 06.02.2018
Orange ist eigentlich abgeschlossen und perfekt so wie es ist.. jetzt kommt allerdings doch noch ein Band nach: Hier drin sollen sich zwei Geschichten befinden, die zeitlich nach den Ereignissen von Orange angesiedelt sind. Also keine direkte Fortsetzung, was ich gut finde – und zu einem letzten Wiedersehen mit den Charakteren sag ich nicht nein.

Rachel Caine; Ann Aguirre: Honor Among Thieves (The Honors #1) | ET: 13.02.2018
Weltraum, Diebe, Rachel Caine im Autorenteam – genug Schlagwörter, um auf vorbestellen zu klicken. Ihre Krimis sprechen mich nicht an, aber seit der Great Library Reihe bin ich einfach ein Fan von Caine und freue mich, dass sie jetzt mit Aguirre zusammen eine neue Reihe startet.

Kai Meyer: Hexenmacht (Die Krone der Sterne #2) | ET: 22.02.2018 
In 2018 gibt es jede Menge Fortsetzungen und das trifft auch auf Hexenmacht zu! Der erste Band hat viel Spaß gemacht und ich hoffe, dass wir hier -so wie es der Titel suggeriert- mehr von den Hexen zu sehen bekommen.

Amanda Lovelace: the witch doesn’t burn in this one (Women are some kind of magic #2) | ET: 06.03.2018 
Den ersten Gedichtband von Lovelace mochte ich, und da ich ansonsten relativ wenig in diesem Bereich gerade auf dem Schirm habe, musste ihr nächster Band ebenfalls vorgemerkt werden. Wie das jetzt zu einer Reihe werden soll, ist mir noch nicht ganz klar, aber wir werden es ja sehen 😉

Amie Kaufman; Jay Kristoff: Obsidio (The Illuminae Files, #3) | ET: 13.03.2018
Band 1 fand ich großartig, Band 2 hat mich eher enttäuscht… semi gute Voraussetzungen für Obsidio also. Hoffen wir mal, dass diese Trilogie sich jetzt wieder berappelt und das ganze mit einem echten Knaller endet. Und bitte viel AIDAN, das wäre super!

Elizabeth Briggs: Future Lost (Future Shock #3) | ET: 03.04.2018
Der einzige Wackelkandidat auf dieser Liste ist Future Lost. Den ersten Band mochte ich sehr gerne, obwohl schon einige Klischees aufgefahren werden… die Charaktere sind aber cool und irgendwie hat das einfach gepasst. Band 2 steht allerdings noch ungelesen im Regal und je nachdem, wie mir dieser gefällt, überdenke ich den Erwerb von Band 3 noch einmal.

Catherynne M. Valente: Space Opera | ET: 03.04.2018
Von Valente kaufe ich automatische alles und Space Opera bildet da keine Ausnahme. Es wird wieder ein recht kurzes Buch -ähnlich wie The Refrigerator Monologues-, wofür ihre Liebe zum Eurovision Song Contest eine Inspiration war (die Kapitel sind wohl auch nach Liedern der letzten Jahre benannt!).  Verspricht abgedreht zu werden, aber finde ich gut! Hätte auch mal wieder Lust den ESC mit all seinen Vorrunden intensiv zu verfolgen.

Sylvain Neuvel: Only Human (Themis Files #3) | ET: 01.05.2018
Der letzte Band der Themis Files… nachdem Cliffhanger in Waking Gods könnte alles geschehen und gut 1,5 Jahre Wartezeit sind so unglaublich lang! Betrachte es jetzt schon mit einem weinenden und einem lachenden Auge, denn die Reihe bedeutet mir doch einiges. Könnte mein Lieblingscharakter sich vielleicht noch spontan als nicht tot herausstellen? Bitte?!

Jay Kristoff: LIFEL1K3 | ET: 29.05.2018
Dank Nevernight bin ich sehr begeistert von Kristoff und möchte alles von ihm lesen. LIFEL1K3 ist im Sci-Fi Bereich angesiedelt und macht diese lustige Sache mit Zahlen als Buchstaben im Titel – ich mag das! In der Beschreibung werden zudem Vergleiche zu Terminator, Blade Runner und Romeo und Julia gezogen… was auch immer es nun wird, ich will es lesen.

Matt Wesolowski: Hydra | ET: 01.06.2018
Scott King, denn wir bereits aus Six Wakes kennen, kehrt in dieser Geschichte zurück und wird sich mit einem neuen Fall auseinandersetzen. Six Wakes war eine richtig tolle Überraschung für mich, und ich hoffe hier auch wieder auf ein gut gemachtes Hörbuch. Warum Hydra nicht direkt als Fortsetzung eingestuft wird, ist mir zwar schleierhaft, aber ich freue mich trotzdem riesig auf den Titel.

C.G. Drews: A Thousand Perfect Notes | ET: 07.06.2018
Die meisten von uns werden die Autorin besser unter dem Namen Paper Fury kennen, und, ach, ich freue mich, dass wir endlich ein veröffentlichtes Buch von Cait bekommen. Ich mag ihren Humor und Schreibstil vom Blog so gerne, dass das bestimmt ein schönes Leseerlebnis wird.

Megan Reid; P. J. Kaiowa; Anne Toole: Assassin’s Creed: Origins | ET: 26.06.2018
Eine Miniserie, die sich um Aya dreht – hell yes! Ihr Charakter ist im Spiel einfach viel zu kurz gekommen! Spannend wird ja nur, wo wir uns zeitlich mit ihr befinden…

Rachel Caine: Smoke and Iron (The Great Library #4) | ET: 03.07.2018
Der vorletzte Band in dieser Reihe… und hey, bisher leben noch alle meine Lieblinge! Mir schwarnnt allerdings übles für Smoke and Iron, aber bisher hat mich noch keines der Bücher enttäuscht und ich liebe sie einfach. Egal, ob die Grundidee oder die Charaktere – es passt einfach alles super gut und Bücher sind einfach so präsent und wichtig!

Jay Kristoff: ? (The Nevernight Chronicle) | ET: 04.09.2018
Wir haben noch keinen Titel für das letzte Abenteuer von Mia und co., aber ebenfalls ein Reihenabschluss, dem ich mit einem weinenden und einem lachenden Auge entgegenblicke. Wobei das Weinen sicher überwiegen wird, so wie ich Kristoff einschätze…


Bestellt Ihr Bücher vor? Und wenn ja, auf welchen Titel freut Ihr euch bereits am meisten in 2018?

 

Advertisements

[Vorfreude] Verlagsvorschauen Frühjahr 2018

Nachdem mein Fokus in den letzten Jahre fast ausschließlich auf englischsprachigen Büchern lag, merke ich aktuell, wie ich doch wieder gerne vermehrt auf Deutsch lese. Da jetzt gerade die Verlagsvorschauen für das kommende Frühjahr nach und nach online kommen, bietet es sich direkt an, etwas darin zu stöbern und ein Gefühl für den Markt zu erhalten. Das fängt allein schon mit den Verlagen an, denn ursprünglich hatte ich  wahllos 60 Programme herausgesucht… und schlussendlich bin ich doch nur in 15 Programmen fündig geworden. Fürs nächste Stöbern kann ich also schon eine ganze Menge ausschließen! Die Liste ist natürlich absolut subjektiv und ich glaube kaum, dass ich auch nur einen Bruchteil der Titel zeitnah lesen werde… aber das Zusammenstellen macht einfach Spaß 🙂

Damit Ihr ggf. zu den für Euch interessanten Verlagen springen könnt, hier einmal die Unterpunkte sowie die Links zu den Programmen zum selber stöbern:


Diogenes
diogenes-fj18

Lukas Hartmann; Ein Bild von Lydia (ET: 28.02.2018) | Connie Palmen: Die Sünde der Frau (ET: 28.03.2018) | Ramón José Sender: Requiem für einen spanischen Landmann (ET: 23.05.2018) | I Love Books: Postkartenbuch (ET: 23.05.2018) | Eve Harris: Die Hochzeit der Chani Kaufman (ET: 25.07.2018)

Diogenes war das erste Programm, in das ich hineingeblättert habe, und direkt war jede Menge interessantes dabei. Das Postkartenbuch ist direkt vorgemerkt und bei Die Hochzeit der Chani Kaufman freue ich mich sehr über die kommende Taschenbuchausgabe. Bei den anderen drei Titeln handelt es sich um gebundene Ausgaben und da weiß ich noch nicht, ob ich hier nicht lieber auf die Taschenbücher warte… wobei Requiem für einen spanischen Landmann mich tatsächlich sehr reizt.


dtv Unterhaltung
dtv-unterhaltung-fj18

Gin Phillips: Nachtwild (ET: 29.03.2018) | Matt Haig: Wie man die Zeit anhält (ET: 20.04.2018) | Gioconda Belli: Bewohnte Frau (ET: 20.04.2018) | Ruth Ware: Im dunklen, dunklen Wald (ET: 20.04.2018) | Riley Sager: Final Girls (ET: 31.05.2018)

Mit Wie man die Zeit anhält erscheint das aktuelle Buch von Matt Haig jetzt auch auf Deutsch. Ich bin mir allerdings noch unsicher, welche Fassung ich bevorzuge.Über Lateinamerika habe ich bislang noch recht wenig gelesen, und Bewohnte Frau fasziniert mich direkt. Die Leseprobe war ebenfalls sehr ansprechend und ich denke, dass ich hier über kurz oder lang zuschlagen werde. Das Buch ist allerdings keine Neuerscheinung in dem Sinne, sondern eine Neuauflage des Titels.

Bei den anderen drei Titeln handelt es sich um Thriller, die allesamt super spannend klingen. Gerade die Ausgangssituation für Nachtwild im Zoo ist auch einfach mal was anderes! Von Ruth Ware habe ich  sowohl Woman in Cabin 10 als auch Im dunklen, dunklen Wald auf der Merkliste, wobei ich hier eher auf die Hörbuchfassungen zurückgreifen werde. Die Beschreibung zu Final Girls liest sich fast schon wie ein Film und könnte auch noch ganz gut werden… steht jetzt aber nicht sehr weit oben auf meiner Merkliste.


dtv Literatur
dtv-literatur-fj18

Celeste Ng: Kleine Feuer überall (ET: 20.04.2018) | Boris Sawinkow: Das schwarze Pferd (ET: 20.04.2018) | Henry James: Was Maisie wusste (ET: 22.06.2018) | Charles Lewinsky: Andersen (ET: 20.07.2018) Adelbert von Chamisso, Friedrich de la Motte Fouqué, E.T.A. Hoffmann, Karl Wilhelm Salice-Contessa, Markus Bernauer (Hrsg.): Der Roman des Freiherrn von Vieren (ET: 31.08.2018)

Auch im Literaturprogramm ist wieder ein Titel vertreten, der gerade im englischsprachigen Raum sehr gefeiert wird: Kleine Feuer überall. Der Klappentext macht direkt neugierig, was sich hinter der Kleinstadtidylle versteckt und ich finde das Cover absolut passend!

Andersen erscheint im Juli als Taschenbuch und ich bin fast versucht, vorab schon in die gebundene Ausgabe hineinzulesen… mich fasziniert der Klappentext mit dem Aspekt der Wiedergeburt total und irgendwie schwingt hier etwas bedrohliches mit.

Die restlichen drei Titel sind Klassiker: Was Maisie wusste von Henry James klingt interessant und hat mir nochmal verdeutlicht, dass ich generell mal eines seiner Bücher lesen sollte – ist jetzt aber nicht super dringend. Von Boris Sawinkow kenne ich ebenfalls noch nichts und ich bin mir nicht sicher, ob ich nicht zuerst Das fahle Pferd vor Das schwarze Pferd lesen sollte… aber auf jeden Fall ein Titel, der auf die Merkliste kommt! Der Roman des Freiherrn von Vieren klingt nach einer tollen Spielerei und da ich seit der Schule nichts mehr aus der Romantik gelesen habe, wird es ebenfalls mal notiert.


dtv junior
dtv-junior-fj18

Heather Demetrios: Nalia, Tochter der Elemente – Die flammende Wüste (ET: 29.03.2018) Francesca Zappia: Von der Wahrscheinlichkeit, dass es dich nicht gibt (ET: 20.04.2017)

Der erste Band von Nalia, Tochter der Elemente steht hier noch ungelesen im Regal – je nachdem, wie gut es mir gefällt, könnte es aber im März mit Die Flammende Wüste weitergehen. Hier gefällt mir die simple Covergestaltung für die Reihe übrigens total!

Von Francesca Zappia habe ich schon länger die englischsprachigen Ausgaben auf der Merkliste und bin irgendwie nie dazu gekommen… wenn das jetzt nicht ein Wink mit dem Zaunpfahl ist, weiß ich auch nicht. Dazu sieht die deutsche Ausgabe auch noch richtig hübsch aus…


MANESSE
manesse-fj18

Franz Kafka: Das Schloss (ET: 23.04.2018) Joaquim Maria Machado de Assis: Das babylonische Wörterbuch (ET: 23.04.2018)

Ich bin ja etwas verliebt in die Gestaltung der neuen MANESSE BIBLIOTHEK und Das Schloss sowie Das babylonische Wörterbuch stellen da keine Ausnahme dar. Aktuell habe ich noch so einige Klassiker ungelesen hier, aber sobald der Stapel etwas reduziert ist, möchte ich hier definitiv zuschlagen!


Penhaligon
penhaligon-fj18

C. E. Bernard: Palace of Glass: Die Wächterin (ET: 19.03.2018) | James Abbott: Höllenkönig (ET: 23.04.2018)

Penhaligon gestaltet seine Titel immer wunderschön und die Palace-Saga sieht im Gesamtbild so unfassbar toll aus! Der erste Band Palace of Glass – Die Wächterin ist schon vorgemerkt und ich hoffe, dass es mir gefällt… die nachfolgenden Bände erscheinen übrigens im Zwei-Monats-Takt, ist das nicht mal klasse?!

Das Cover zu Höllenkönig hat etwas von einem Filmplakat, oder? Mich fasziniert der Klappentext, aber irgendwie vertraue ich noch nicht ganz darauf, dass es ein Einzelband bleibt… wenn das aber so sein sollte, wäre es ein sehr interessanter Fantasy-Titel. Mal schauen!


Sauerländer
sauerländer-fj18

Neal Shusterman: Scythe – Der Zorn der Gerechten (ET: 29.03.2018)

…und noch ein zweiter Teil, wo der erste noch ungelesen im Regal steht. Mit Der Zorn der Gerechten geht Scythe weiter und hier gilt wieder: Gefällt mir der erste Band, zieht dieser Teil natürlich auch ein. Im Programm war auch schon ein Teaser, wie der dritte Band später farblich aussehen könnte – der Erscheinungstermin ist allerdings erst für Sommer 2019 geplant, daher lasse ich mir lieber noch etwas Zeit mit dem Lesen.


Carlsen Taschenbuch
carlsen-tb-fj18

Vivien Summer: Spark (ET: 21.03.2018) Laura Kneidel: Herz aus Schatten (ET: 21.03.2018) Meg Haston: Alles so leicht (ET: 28.07.2018)

Alles drei interessante Titel, wobei ich bei Herz aus Schatten noch am ehesten dank dem Handlungsort Prag in Versuchung gerate. Bei Spark würde ich fast eher zu der E-Box mit allen vier Bänden tendieren, aber es ist schön, dass hier auch die Option eines Taschenbuches demnächst gegeben ist… vielleicht begeistert mich die Geschichte von Malia ja wirklich so sehr, dass ich es im Regal haben möchte? Alles so leicht  bekommt nun ebenfalls eine Taschenbuchausgabe und ich mag hier auch mal reinschauen – finde Bücher zum Thema Magersucht immer wieder wichtig und lese sie aus irgendeinem Grund sehr gerne.


Königskinder
carlsen-königskinder-fj18

Hayley Long: Der nächstferne Ort (ET: 21.03.2018) | Jean Webster: Lieber Feind (ET: 21.03.2018) | Marci Lyn Curtis: Dieser Augenblick, erschreckend und schön (ET: 21.03.2018)

Das letzte Programm der Königskinder… ach ja, muss man eigentlich nicht mehr viel zu sagen. Es passt hier erneut alles super gut zusammen und bis auf Foster vergessen, dass ich einfach aufgrund seiner Thematik und meiner persönlichen Erfahrung damit nicht lesen mag, sind die Titel allesamt auf meiner Merkliste und werden hier schnell einziehen. Vor allem Dieser Augenblick, erschreckend und schön freut mich so ungemein, da ich Alles, was ich sehe von Marci Lyn Curtis bereits so mochte!


C. Bertelsmann
cbertelsmann-fj18

Genki Kawamura: Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden (ET: 23.04.2018)

Ein Pakt mit dem Teufel, kann das gut gehen? Ich finde die Grundidee toll und möchte nach dem Klappentext eigentlich am liebsten sofort wissen, was am vierten Tag passiert… ich glaube, ich weiß, welches Buch im April auf jeden Fall in meinem Warenkorb landet!


DUMONT
dumont-fj18

Haruki Murakami: Die Ermordung des Commendatore, Band 1: Eine Idee tritt auf (ET: 22.01.2018) Haruki Murakami: Die Ermordung des Commendatore, Band 2: Eine Metapher wandelt sich (ET: 16.04.2018) | Christine Féret-Fleury: Das Mädchen, das in der Metro las (ET: 22.05.2018)

Ich bin so zwiegespalten, was den neuen Murakami betrifft… der Klappentext zu Die Ermordung des Commendatore klingt großartig und ich freue mich schon seitdem das Buch in Japan erschienen ist darauf. Bisher habe ich aber nur die englischen Übersetzungen seiner Bücher gelesen, und wenn ich ehrlich bin ist mir die zweibändige deutsche Ausgabe fast zu teuer. Vielleicht überzeugt es mich ja, dass fertige Produkt in der Buchhandlung mal in die Hand zu nehmen…

Das Mädchen, das in der Metro las spricht mich ja allein schon vom Titel her an – schließlich lese ich auch immer beim Pendeln. Ebenfalls ein Titel für die Merkliste, wobei es kein „muss ich unbedingt lesen!“ Titel ist, sondern eher was für zwischendurch.


Goldmann Hardcover
goldmann-fj18

Elan Mastai: Die beste meiner Welten (ET: 23.04.2018)

Ein weiterer Titel, der im englischsprachigen Raum bereits gut angekommen ist: Die beste meiner Welten. Zeitreisen, alternative Welten… das reicht schon an Schlagwörtern, um mich neugierig zu machen. Schade finde ich eigentlich nur, dass sich hier auch für die Zitrone auf dem Cover entschieden wurde – ich finde das zweite englische Cover mit den sich spiegelnden Häuserzeilen viel ansprechender. Aber vermutlich macht das mit den Zitronen nach der Lektüre auch irgendwie Sinn.


Fischer TOR
fischer-tor-fj18

Kai Meyer: Die Krone der Sterne – Hexenmacht (ET: 22.02.2018) | Annalee Newitz: Autonom (ET: 24.05.2018)

Mal ein Programm von Fischer TOR, dass ich nicht komplett haben mag. Juhu, damit komme ich dann vielleicht auch mal mit den ganzen interessanten, noch ungelesenen Titeln hinterher! Autonom klingt interessant, muss jetzt aber nicht unbedingt sein… wohingegen der zweite Band zu Die Krone der Sterne, Hexenmacht, bereits vorbestellt ist. Der erste Band hat mir einfach viel zu gut gefallen!


Fischer Taschenbuch
fischer-taschenbuch-fj18

Hugo von Hofmannsthal: Jedermann (ET: 22.02.2018) | Philip K. Dick: Electric Dreams (ET: 22.02.2018) | Maren Kruth: Ordnungsrausch (ET: 22.03.2018) Renée Carlino: Denkst du manchmal noch an mich? (ET: 26.06.2018)

Mit Jedermann und Electric Dreams sind zwei weitere Klassiker mit auf dem Schirm, die mir im Vorfeld nicht bekannt waren. Zu Electric Dreams kommt nächstes Jahr auch eine Serie, was sich ggf. ja ganz gut ergänzen könnte. Beides aber nicht super wichtig. Genauso finde ich die Gestaltung und das Thema Bullet Journaling von Ordnungsrausch zwar super, aber es ist kein Buch, dass ich unbedingt im Regal brauche… dafür findet man einfach schon genügend Inspiration im Netz. Das wird aber nochmal genauer unter die Lupe genommen, wenn ich es in der Buchhandlung sehe.

Denkst du manchmal noch an mich? könnte etwas kitschig werden, aber warum auch eigentlich mal nicht? Vor allem, da die anderen Titel hier auf der Liste ja eher wenig mit Romantik am Hut haben.


Heyne
heyne-fj18

Andy Weir: Artemis (ET: 05.03.2018) | Cixin Liu: Der dunkle Wald (ET: 12.03.2018) | Dmitry Rus: Play to Live – Gefangen im Perma-Effekt (ET: 12.03.2018)Tal M. Klein: Der Zwillingseffekt (ET: 10.04.2018) | Douglas E. Richards: Split Second – Zurück in der Zeit (ET: 14.05.2018) | Dennis E. Taylor: Ich bin viele (ET: 09.07.2018) | Dmitry Glukhovsky: Sumerki (ET: 09.07.2018) Cixin Liu: Weltenzerstörer (ET: 13.08.2018) | Josiah Bancroft: Im Turm (ET: 13.08.2018) Arkadi Strugatzki; Boris Strugatzki: Das Experiment (ET: 13.08.2018) Jonas Winner: Die Party (ET: 10.09.2018)

Natürlich müssen mich die meisten Titel bei dem Verlag ansprechen, der standardmäßig dicke Wälzer herausbringt… wobei ich da bisher fast durch die Bank nur gute Erfahrungen gemacht habe! Von Cixin Liu habe ich noch eine andere Novelle sowie den Vorgängerband zu Der dunkle Wald ungelesen da, und je nachdem, wie mir diese Bücher zusagen, dürfen Band 2 und Weltenzerstörer sich dazu gesellen. Bei Artemis könnte es sein, dass ich das Buch in einer kommenden Buchbox erhalte, aber toll, dass hier die deutsche Übersetzung auch nicht lang auf sich warten lässt!

Dann haben sich gleich drei Titel russischer Autoren mit auf die Liste geschlichen, oh Wunder, oh Wunder! Bei der Beschreibung von Play to Live – Gefangen im Perma-Effekt musste ich unweigerlich an Sword Art Online sowie einige andere Filme denken. Die Ausgangssituation finde ich mega spannend und theoretisch würde es im September direkt mit dem nächsten Band weitergehen… hmm. Sumerki bekommt ein neues Gewand, welches mir gut gefällt – hier möchte ich aber erst noch den ersten Band der Metro-Reihe von Glukhovsky lesen um zu sehen, ob ich dem Schreibstil überhaupt etwas abgewinnen kann. Das Experiment wirft bereits im Klappentext jede Menge Fragen auf und ich bin so neugierig auf die Antworten! Alle drei Stück wandern erstmal auf die Merkliste.

In Der Turm scheint es um eine alternative Welt zu gehen, in der der Turm von Babel existiert.. und der Hauptcharakter muss, um seine Frau wiederzufinden, in diesen hinein und bis ganz nach oben. Das gepaart mit dem Cover macht mich super neugierig und ich möchte das Buch am liebsten sofort lesen! Bei Ich bin viele geht es mir so ähnlich… wobei es sich bei beiden Titeln um Auftaktbänden zu Reihen handelt. Falls man da erst etwas später zu kommt, muss man nicht mehr so lange auf den nächsten Teil warten. Der Zwillingseffekt, Split Second und Die Party sind schließlich alles interessante Titel, wo es jetzt aber auch nicht so schlimm ist, wenn ich nicht dazu kommen sollte.


Gibt es deutsche Neuerscheinungen im Frühjahr 2018, auf die Ihr bereits hinfiebert?

[Vorfreude] Neuerscheinungen im 4. Quartal 2017

Das vierte und letzte Quartal für 2017 ist angebrochen und damit kommt jetzt auch der letzte Schwung an Neuerscheinungen für dieses Jahr, auf die wir uns freuen können. Ich muss zugeben, dass ich mir zwar wieder eine Menge Titel auf die Merkliste gepackt habe, aber direkt lesen werde ich -zumindest in diesem Quartal- nicht besonders viele von ihnen. Es ist einfach kaum ein Titel dabei, den ich tatsächlich sofort bei erscheinen verschlingen möchte? Ganz merkwürdig… aber ich halte es ja eh mit Neuerscheinungen wie mit gutem Wein: Sie reifen erstmal eine ganze Weile im Regal, bevor sie dann irgendwann gelesen werden. Und dann kann man sich eigentlich auch mit dem Erwerb ein wenig Zeit lassen.


Ein Wiedersehen mit ein paar alten Bekannten

Von Libba Bray kommt mit Before the Devil Breaks You endlich der dritte Teil der Diviners Reihe. Aber so gern ich auch die ersten beiden Bände in der Reihe gelesen habe und die Gründe für die Verzögerung verstehe – die Zeitabstände dazwischen waren arg lang und ich erinnere mich nur noch sehr grob an alles. Daher bin ich fast versucht zu warten bis auch der vierte (und letzte?) Band erschienen ist, und die Reihe dann noch mal von Anfang an komplett zu lesen. Vielleicht gibt es dann auch eine einheitliche Ausgabe fürs heimische Regal?

Mit Origin geht die Geschichte um Robert Langdon von Dan Brown in die fünfte Runde. Der letzte Teil hat mich sehr enttäuscht, aber vielleicht war das nur ein Ausrutscher? Die Geschichte klingt auf jeden Fall wieder spannend und mit Spanien als Spielort dürfte auch wieder Potential für viel (Kunst-)Geschichte nebenbei da sein.

Turtles All The Way Down ist das erste Buch von John Green seit The Fault in Our Stars und ich fürchte fast, dass es die nächsten Wochen ÜBERALL zu sehen sein wird. Die Geschichte spricht mich nicht direkt an, aber ich würde es irgendwann einfach wegen Green mal anlesen. Auf Deutsch erscheint es bei Hanser übrigens relativ zeitnah am 10. November als Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken und auf das Cover haben sich direkt Schildkröten verirrt!

Simon Jäger ist einer der deutschen Hörbuchsprecher, denen ich wirklich gerne stundenlang zuhöre. Und auch wenn ich eine kleine Hassliebe mit Büchern von Sebastian Fitzek habe, Flugangst 7A ist allein wegen Jäger wieder vorbestellt.

Fortsetzungen… oder so ähnlich

Mit It Devours! folgt der zweite Band im Welcome to Night Vale Universum, und über das Cover reden wir mal nicht. Da ich diese abgedrehte Stadt aber abgöttisch liebe, darf das gute Stück hier einziehen. Mit etwas Glück kann ich es dann noch um Halloween lesen.

Eine wahre Augenweide dagegen ist Whichwood, was ein Begleitroman zu Furthermore von Mafi ist. Aber selbst ohne den Bezug hätte die Beschreibung über ein Mädchen, dass die Toten waschen muss, mich schon neugierig genug gemacht. Das Buch ist ebenfalls vorbestellt.

Andy Weir veröffentlicht mit Artemis sein nächstes Buch nach The Martian – und wie bei Green wird man dem Titel vermutlich eine Weile nach Erscheinen überall über den Weg laufen. Irgendwie mag ich hier erst die Eindrücke abwarten, da sein erster Roman die Latte doch sehr hoch legt…

Mit The Empress geht die Trilogie um die Diabolic Nemesis weiter. Ich bin immer noch etwas genervt davon, dass erst kurz nach Erscheinen des Buches angekündigt wurde, dass es doch kein Einzelband sondern eben ein Trilogieauftakt ist. Das Cover passt auch nicht wirklich zum ersten Teil und ich fürchte fast, dass sich eine Neugestaltung vom ersten Band ankündigt. Hier mag ich erst wieder einige Leserstimmen abwarten, ob es sich denn lohnt.

Ein buntes Potpourri

Manchmal landen Bücher auf meinem Radar allein wegen der Cover oder bestimmten Signalwörtern – bei den nächsten Titeln ist das fast durch die Bank der Fall.  The City of Brass hat gleich beides. Ein alternatives Kairo im 18. Jahrhundert, Magie und eine Betrügerin… hach. Wäre es nicht wieder ein Auftakt zu einer Trilogie, würde ich mich wahrscheinlich sofort drauf stürzen. So warte ich lieber noch ein wenig, dann ist auch eine potentielle Wartezeit auf den nächsten Band nicht so lange, wenn es mir gefallen sollte.

In Good and Gone geht es um einen Roadtrip (ebenfalls mit grandiosem Cover!), The Midnight Dance hat eine Balletschule, in der nicht alles mit rechten Dingen zu geht und The Goblins of Bellwater ist von Christina Rossettis Gedicht Goblin Market inspiriert.

Bei This Darkness Mine fasziniert mich die absolut simple Gestaltung, während ich bei Brooding YA Hero den Twitteraccount @broodingYAhero sehr mag.

The Beginning of the World in the Middle of the Night ist wieder pure Coverliebe, wobei der Klappentext schon toll klingt… wenn ich nicht nur so misstrauisch gegenüber Kurzgeschichtensammlungen wäre! Insgesamt also alles zwar gut und schön, aber dennoch nicht hoch auf der Prioritätenliste.

Das haben-mag-aber-ich-kann-noch-etwas-warten Trio

Bei diesen drei Büchern ist schon großes Interesse da, aber ich MUSS sie einfach nicht sofort hier haben: A Line in the Dark erinnert mich leicht an My Best Friend’s Exorcism von Grady Hendrix, sodass ich es eigentlich gerne um Halloween lesen mag… wenn es dieses Jahr aber zu eng wird, warte ich lieber noch.

That Inevitable Victorian Thing hat eine alternative Geschichtsschreibung zu bieten, in der das britische Empire immer noch besteht und ich bin allein davon fasziniert! Gefühlt würde ich aber erstmal wieder eine Weile brauchen, um dazu zu greifen… aber dieses Buch wird definitiv noch von mir gelesen!

Among the Red Stars ist ein Jugendroman, der von den Nachthexen, einem russischen Nachtbomberregiment im zweiten Weltkrieg, inspiriert ist. Auf alle Fälle meins, aber ich habe aktuell noch so viele Bücher mit russischem Bezug ungelesen da, dass ich erst einige davon lesen mag.


Uff, zwar hauptsächlich verhaltene Vorfreude, aber dennoch noch jede Menge interessantes dabei. Und in die deutschen Verlagsprogramme habe ich noch nicht mal hereingeschaut…

Auf welche Titel freut Ihr euch denn in diesem Quartal ganz besonders?

[Vorfreude] Neuerscheinungen im 3. Quartal 2017

Wieder ein Schwung interessanter Neuerscheinungen kommt mit dem neuen Quartal daher. Eigentlich wäre auch alles gut lesbar für mich in den nächsten drei Monaten, aber ein paar Prioritäten setze ich dann doch… Es ist einfach noch zu viel interessantes bereits hier im Regal.

Das Buch, bei dem ich sofort nach eintrudeln alles stehen und liegen lassen werde, ist Ash and Quill. Ursprünglich sollte damit The Great Library Reihe bereits enden, aber Berkley hat zwei weitere Bücher bestätigt. Mich freut das riesig, denn für mich waren die Bücher letzten Winter eine große Entdeckung und ich kann es kaum erwarten zu lesen, wie es weitergeht. Ähnlich geht es mir bei Godsgrave: Der erste Band, Nevernight, hat mich zum Jahresanfang sehr begeistert. Gerade auch der Einsatz von Fußnoten und der Humor waren großartig! Ich muss unbedingt wissen, wie es mit Mia und Mister Kindly weitergeht.
Q3-2017_VorfreudeRachel Caine: Ash and Quill / Lisa Maxwell: The Last Magician / Leigh Bardugo: Wonder Woman: Warbringer / Jay Kristoff: Godsgrave / Adam Silvera: They Both Die at the End / Catherynne M. Valente: The Glass Town Game / E. Lockhart: Genuine Fraud / Marie Lu: Warcross / Axie Oh: Rebel Seoul / Leigh Bardugo: The Language of Thorns / Margaret Rogerson: An Enchantment of Ravens / Stephanie Perkins: There’s Someone Inside Your House

 Valente verwöhnt ihre Leser dieses Jahr mit zwei Publikationen und The Glass Town Game klingt sehr vielversprechend. Nun gut, für mich klingt so ziemlich alles von ihr vielversprechend… Von Bardugo erscheinen ebenfalls zwei Bücher und dann auch noch relativ nah beieinander: Aus dem Grishauniversum gibt es den Märchenband The Language of Thorns – ein Teil der Geschichten ist bereits als ebook erhältlich und diese mochte ich alle sehr gerne. Umso schöner, dass sie jetzt noch mal fürs Regal herauskommen!  Bei Wonder Woman: Warbringer war ich zuerst etwas skeptisch, aber der Kinofilm hat mich so begeistert, dass ich jetzt auch definitiv das Buch lesen mag. Glücklicherweise gab es für eine meiner Buchboxen einen sehr eindeutigen Hinweis, dass es im August enthalten sein wird, sodass ich es nicht mehr extra bestellen muss.

Die restlichen Titel sind alles Bücher, die schon irgendwie interessant klingen, bei denen ich es aber auch verschmerzen kann, sie erst in einigen Monaten oder vielleicht auch überhaupt nicht zu lesen. Teilweise gefallen mir die Cover auch sowas von überhaupt nicht The Last Magician, Genuine Fraud, Warcross, Rebel Seoul , dass ich später eher zum ebook greifen würde bzw. die Taschenbuchausgaben abwarte. There’s Someone Inside Your House und An Enchantment of Ravens dagegen sind pure Coverliebe!

“You didn’t get the quest you wanted, you got the one you could do.” ― Lev Grossman: The Magician King

[Vorfreude] Neuerscheinungen im 2. Quartal 2017

Mit dem April ist das zweite Quartal für dieses Jahr angebrochen und es stehen wieder einige interessante Bücher in den Startlöchern. Die Auswahl ist dieses mal etwas kleiner ausgefallen, weil das meiste erst ab September erscheint… aber ich will ja auch irgendwann mit dem Lesen hinterherkommen.

Mit The Refrigerator Monologues, Monstess und The Wicked + The Divine kommen wieder einige Comics, die mich reizen bzw. meine angefangenen Reihen fortsetzen. Gerade auf die Kollaboration von Valente und Wu freue ich mich sehr, da Valente bislang in diesem Genre noch nichts gemacht hat. The Crown’s Fate und Our Dark Duet sind beides Abschlussbände von Dilogien, wobei ich bei ersterem immer noch den ersten Band lesen muss. Bei beiden Reihen gefallen mir die Grundideen, aber irgendwie fehlt noch die komplette Begeisterung dafür? Defy the Stars und Die Verräterin – Das Imperium der Masken sind beides Trilogieauftakte, bei denen ich noch unsicher bin. Claudia Grays Bücher lese ich eigentlich gerne, aber ich mag keines der beiden Cover für Defy the Stars besonders und war vom Ende ihrer letzten Trilogie etwas ernüchtert. Bei Die Verräterin arbeitet der Autor schon eine Weile am zweiten Band, daher weiß ich noch nicht, wann genau ich rein lesen mag.

Die restlichen Bücher sind alles Einzelbände, deren Klappentexte alle ansprechend klangen. Vor allem auf Lily und der Oktopus freue ich mich bereits sehr, da hier eine Dackeldame im Vordergrund steht, aber auch Necessary Monsters klingt großartig (die Beschreibung des Hauptcharakters und das Cover erinnern mich ein wenig an Die Neun Pforten). Im Programm von FISCHER Tor bin ich noch über Die Überfahrt gestolpert, wobei ich hier fast darauf hoffe, dass es ein Hörbuch dazu geben wird – irgendwie würde ich die Geschichte tatsächlich lieber hören als lesen. Aus dem Bereich Contemporary Jugendbuch sind mir noch Dear Reader und One of Us Is Lying aufgefallen – ersteres eine Neuinterpretation von Wuthering Heights plus Gilmore Girls, zweiteres ein düsterer Breakfast Club, bei dem eine Person das Nachsitzen nicht überlebt und der Schuldige gesucht wird.
Vorfreude - 2.Quartal 2017Claudia Gray: Defy the Stars / Steven Rowley: Lily und der OktopusMary O’Connell: Dear Reader / Evelyn Skye: The Crown’s Fate / Mats Strandberg: Die ÜberfahrtKaren M. McManus: One of Us Is Lying / Catherynne M. Valente; Annie Wu: The Refrigerator Monologues / Richard A. Kirk: Necessary Monsters / Marjorie M. Liu; Sana Takeda: Monstress, Volume 2 / V.E. Schwab: Our Dark Duet / Seth Dickinson: Die Verräterin – Das Imperium der MaskenKieron Gillen; Jamie McKelvie: The Wicked + The Divine, Vol. 5: Imperial Phase I

“Books are a hard-bound drug with no danger of an overdose. I am the happy victim of books.”
Karl Lagerfeld

[Vorfreude] Neuerscheinungen im 1. Quartal 2017

2016 habe ich von den 48 Neuerscheinungen, auf die ich mich gefreut habe, genau 13 Stück tatsächlich gelesen… in Prozenten sieht das etwas schöner mit 27 % aus, aber der Schnitt ist trotzdem nicht überragend. Dementsprechend hatte ich überlegt, ob es überhaupt Sinn macht diese Liste wieder aufzustellen? Allerdings mag ich solche Übersichten total gerne, also warum nicht! Gut zwei Drittel der Titel, die mich bisher ansprechen, erscheinen direkt im 1. Quartal 2017 – da wird sicherlich im Laufe des Jahres wieder etwas dazukommen. Da in der Liste bisher aber eine ganze Reihe Comics dabei sind, dürfte der Schnitt am Ende des Jahres (hoffentlich) auch besser ausfallen 😉

Von  24 Büchern, die mich bislang im 1. Quartal 2017 interessieren, sind mit 14 Stück über die Hälfte bereits vorbestellt. Darunter sind neue Sammelbände von Comicreihen, die ich verfolge (vor allem auf Saga fiebere ich schon hin), und sechs Buchreihen werden ebenfalls fortgesetzt (The Familiar, Last Descendants, Waking Gods, ACOL, Thunderbird, Future Threat). Alma Classics veröffentlicht zwei neue Titel im Frühjahr und irgendwann werde ich wahrscheinlich das ganze Verlagsprogramm im Regal haben – ich liebe die Gestaltung und Titelauswahl einfach so! Ähnlich faszinierend finde ich das bisherige Programm und die Vorschau aufs kommende Jahr von Fischer Tor, wobei Die Krone der Sterne am ehesten mit nach Hause dürfte. Im Moment sprechen mich Sci-Fi Geschichten einfach stark an und dazu zählen in dieser Liste ebenfalls Six Wakes und Hold Back the Stars.

Mythologie mag ich eigentlich auch sehr und daher ist Norse Mythology ebenfalls auf meinem Schirm: Nur mag ich das Cover mal so gar nicht. Ich hoffe ja sehr, dass es in absehbarer Zeit noch andere Ausgaben geben wird… Bei Valentine bin ich gleichfalls nicht ganz vom Cover überzeugt, wobei ich da generell eher zum Ebook tendieren würde. Caught in the Revolution dagegen hat ein wunderschönes Cover (wirklich, alle Entwürfe von Melissa Four hierfür fand ich klasse!) und erscheint im Februar als Taschenbuch. Die gebundene Ausgabe ist mir dann doch etwas zu teuer, obwohl ich Rappaports Bücher gerne lese.
vorfreude-q1-17
Mark Z. Danielewski: The Familiar, Vol. 4: Hades
/ Anthony Del Col: Assassin’s Creed, Vol. 3: Homecoming / Ian Edginton: Assassin’s Creed: Locus / Jodi McAlister: Valentine / Helen Rappaport: Caught in the Revolution / Kai Meyer: Die Krone der Sterne / Nikolai Gogol: Dead Souls / Fyodor Dostoeyvsky: Devils / Matthew J. Kirby: Tomb of the Khan / Merrie Destefano: Lost Girls / Dan Gemeinhart: Scar Island / Katherine Arden: The Bear and the Nightingale / Sylvain Neuvel: Waking Gods / Katie Khan: Hold Back The Stars / Mur Lafferty: Six Wakes / Neil Gaiman: Norse Mythology / Nina LaCour: We Are Okay / V. E. Schwab: A Conjuring of Light / Chuck Wendig:Thunderbird / Elizabeth Briggs: Future Threat / Sarah Andersen: Big Mushy Happy Lump / Fred Van Lente: Assassin’s Creed: Templars, Volume 2: Iron Cross / Brian K. Vaughan: Saga, Volume 7 / Laini Taylor: Strange The Dreamer

“The idea of waiting for something makes it more exciting” ― Andy Warhol

[Vorfreude] Neuerscheinungen im 4. Quartal 2016

Durch den Versuch möglichst viel von meinem SuB zu lesen, bleiben die Neuerscheinungen etwas auf der Strecke – bislang habe ich lediglich 9 Bücher von den 41 Titeln gelesen, die mich angesprochen haben. Aber Bücher werden ja glücklicherweise nicht schlecht oder laufen einem weg. Von den 7 Büchern, auf die ich mich in diesem Quartal freue, sind auch 6 Stück direkt vorbestellt!

oktobervorfreude-okt16Der dritte Sammelband von The Wicked + the Divine war etwas schwach im Vergleich zu den Vorgängern, aber ich hoffe, dass sich die Reihe wieder fängt. Ich mag das Konzept der Comics einfach zu sehr!

Mit Gemina gehen die Illuminae Files endlich weiter und auch wenn es ein neues Duo gibt, freue ich mich riesig auf dieses Buch. Die Art der Erzählung durch verschiedene Medien ist einfach genau meins.

Ebenso gespannt bin ich auf Glitter, was einfach wie für mich gemacht wirkt: Tolles Cover, spannende Inhaltsangabe und Versailles als Handlungsort.
novembervorfreude-nov16A Million Worlds With You ist der Abschluss der Firebird-Trilogie und wenn Gray diese Reihe ebenso gut wie Spellcaster beendet, bin ich absolut glücklich. Vielleicht muss ich die Evernight Reihe irgendwann auch noch mal lesen, irgendwie stimmt bei Gray für mich bislang die Mischung an gutem Kitsch und leichter Story.

Es erscheinen eine ganze Menge Publikationen zu Assassin’s Creed im Moment, unter anderem auch Heresy. Der Titel hat definitiv das schönste Cover von allen Zusatzbüchern bisher erwischt und ich finde es spannend, endlich mal wieder was aus der Sicht der Templar zu sehen.

Beim Screenplay zu Fantastic Beasts and Where to Find Them kann man sicherlich darüber streiten, ob es das wirklich braucht… Aber ich mages gerne für meine Sammlung haben.

dezembervorfreude-dez16Der zweite Band von Lock & Mori, Mind Games, ist der einzige Titel, den ich nicht vorbestellt habe. Band 1 hat mich nicht ganz überzeugt, andererseits klingt der letzte Satz des Klappentexts schon vielversprechend… Wahrscheinlich warte ich erst einige Besprechungen ab,