[Vorfreude] Verlagsvorschauen Frühjahr 2018

Nachdem mein Fokus in den letzten Jahre fast ausschließlich auf englischsprachigen Büchern lag, merke ich aktuell, wie ich doch wieder gerne vermehrt auf Deutsch lese. Da jetzt gerade die Verlagsvorschauen für das kommende Frühjahr nach und nach online kommen, bietet es sich direkt an, etwas darin zu stöbern und ein Gefühl für den Markt zu erhalten. Das fängt allein schon mit den Verlagen an, denn ursprünglich hatte ich  wahllos 60 Programme herausgesucht… und schlussendlich bin ich doch nur in 15 Programmen fündig geworden. Fürs nächste Stöbern kann ich also schon eine ganze Menge ausschließen! Die Liste ist natürlich absolut subjektiv und ich glaube kaum, dass ich auch nur einen Bruchteil der Titel zeitnah lesen werde… aber das Zusammenstellen macht einfach Spaß 🙂

Damit Ihr ggf. zu den für Euch interessanten Verlagen springen könnt, hier einmal die Unterpunkte sowie die Links zu den Programmen zum selber stöbern:


Diogenes
diogenes-fj18

Lukas Hartmann; Ein Bild von Lydia (ET: 28.02.2018) | Connie Palmen: Die Sünde der Frau (ET: 28.03.2018) | Ramón José Sender: Requiem für einen spanischen Landmann (ET: 23.05.2018) | I Love Books: Postkartenbuch (ET: 23.05.2018) | Eve Harris: Die Hochzeit der Chani Kaufman (ET: 25.07.2018)

Diogenes war das erste Programm, in das ich hineingeblättert habe, und direkt war jede Menge interessantes dabei. Das Postkartenbuch ist direkt vorgemerkt und bei Die Hochzeit der Chani Kaufman freue ich mich sehr über die kommende Taschenbuchausgabe. Bei den anderen drei Titeln handelt es sich um gebundene Ausgaben und da weiß ich noch nicht, ob ich hier nicht lieber auf die Taschenbücher warte… wobei Requiem für einen spanischen Landmann mich tatsächlich sehr reizt.


dtv Unterhaltung
dtv-unterhaltung-fj18

Gin Phillips: Nachtwild (ET: 29.03.2018) | Matt Haig: Wie man die Zeit anhält (ET: 20.04.2018) | Gioconda Belli: Bewohnte Frau (ET: 20.04.2018) | Ruth Ware: Im dunklen, dunklen Wald (ET: 20.04.2018) | Riley Sager: Final Girls (ET: 31.05.2018)

Mit Wie man die Zeit anhält erscheint das aktuelle Buch von Matt Haig jetzt auch auf Deutsch. Ich bin mir allerdings noch unsicher, welche Fassung ich bevorzuge.Über Lateinamerika habe ich bislang noch recht wenig gelesen, und Bewohnte Frau fasziniert mich direkt. Die Leseprobe war ebenfalls sehr ansprechend und ich denke, dass ich hier über kurz oder lang zuschlagen werde. Das Buch ist allerdings keine Neuerscheinung in dem Sinne, sondern eine Neuauflage des Titels.

Bei den anderen drei Titeln handelt es sich um Thriller, die allesamt super spannend klingen. Gerade die Ausgangssituation für Nachtwild im Zoo ist auch einfach mal was anderes! Von Ruth Ware habe ich  sowohl Woman in Cabin 10 als auch Im dunklen, dunklen Wald auf der Merkliste, wobei ich hier eher auf die Hörbuchfassungen zurückgreifen werde. Die Beschreibung zu Final Girls liest sich fast schon wie ein Film und könnte auch noch ganz gut werden… steht jetzt aber nicht sehr weit oben auf meiner Merkliste.


dtv Literatur
dtv-literatur-fj18

Celeste Ng: Kleine Feuer überall (ET: 20.04.2018) | Boris Sawinkow: Das schwarze Pferd (ET: 20.04.2018) | Henry James: Was Maisie wusste (ET: 22.06.2018) | Charles Lewinsky: Andersen (ET: 20.07.2018) Adelbert von Chamisso, Friedrich de la Motte Fouqué, E.T.A. Hoffmann, Karl Wilhelm Salice-Contessa, Markus Bernauer (Hrsg.): Der Roman des Freiherrn von Vieren (ET: 31.08.2018)

Auch im Literaturprogramm ist wieder ein Titel vertreten, der gerade im englischsprachigen Raum sehr gefeiert wird: Kleine Feuer überall. Der Klappentext macht direkt neugierig, was sich hinter der Kleinstadtidylle versteckt und ich finde das Cover absolut passend!

Andersen erscheint im Juli als Taschenbuch und ich bin fast versucht, vorab schon in die gebundene Ausgabe hineinzulesen… mich fasziniert der Klappentext mit dem Aspekt der Wiedergeburt total und irgendwie schwingt hier etwas bedrohliches mit.

Die restlichen drei Titel sind Klassiker: Was Maisie wusste von Henry James klingt interessant und hat mir nochmal verdeutlicht, dass ich generell mal eines seiner Bücher lesen sollte – ist jetzt aber nicht super dringend. Von Boris Sawinkow kenne ich ebenfalls noch nichts und ich bin mir nicht sicher, ob ich nicht zuerst Das fahle Pferd vor Das schwarze Pferd lesen sollte… aber auf jeden Fall ein Titel, der auf die Merkliste kommt! Der Roman des Freiherrn von Vieren klingt nach einer tollen Spielerei und da ich seit der Schule nichts mehr aus der Romantik gelesen habe, wird es ebenfalls mal notiert.


dtv junior
dtv-junior-fj18

Heather Demetrios: Nalia, Tochter der Elemente – Die flammende Wüste (ET: 29.03.2018) Francesca Zappia: Von der Wahrscheinlichkeit, dass es dich nicht gibt (ET: 20.04.2017)

Der erste Band von Nalia, Tochter der Elemente steht hier noch ungelesen im Regal – je nachdem, wie gut es mir gefällt, könnte es aber im März mit Die Flammende Wüste weitergehen. Hier gefällt mir die simple Covergestaltung für die Reihe übrigens total!

Von Francesca Zappia habe ich schon länger die englischsprachigen Ausgaben auf der Merkliste und bin irgendwie nie dazu gekommen… wenn das jetzt nicht ein Wink mit dem Zaunpfahl ist, weiß ich auch nicht. Dazu sieht die deutsche Ausgabe auch noch richtig hübsch aus…


MANESSE
manesse-fj18

Franz Kafka: Das Schloss (ET: 23.04.2018) Joaquim Maria Machado de Assis: Das babylonische Wörterbuch (ET: 23.04.2018)

Ich bin ja etwas verliebt in die Gestaltung der neuen MANESSE BIBLIOTHEK und Das Schloss sowie Das babylonische Wörterbuch stellen da keine Ausnahme dar. Aktuell habe ich noch so einige Klassiker ungelesen hier, aber sobald der Stapel etwas reduziert ist, möchte ich hier definitiv zuschlagen!


Penhaligon
penhaligon-fj18

C. E. Bernard: Palace of Glass: Die Wächterin (ET: 19.03.2018) | James Abbott: Höllenkönig (ET: 23.04.2018)

Penhaligon gestaltet seine Titel immer wunderschön und die Palace-Saga sieht im Gesamtbild so unfassbar toll aus! Der erste Band Palace of Glass – Die Wächterin ist schon vorgemerkt und ich hoffe, dass es mir gefällt… die nachfolgenden Bände erscheinen übrigens im Zwei-Monats-Takt, ist das nicht mal klasse?!

Das Cover zu Höllenkönig hat etwas von einem Filmplakat, oder? Mich fasziniert der Klappentext, aber irgendwie vertraue ich noch nicht ganz darauf, dass es ein Einzelband bleibt… wenn das aber so sein sollte, wäre es ein sehr interessanter Fantasy-Titel. Mal schauen!


Sauerländer
sauerländer-fj18

Neal Shusterman: Scythe – Der Zorn der Gerechten (ET: 29.03.2018)

…und noch ein zweiter Teil, wo der erste noch ungelesen im Regal steht. Mit Der Zorn der Gerechten geht Scythe weiter und hier gilt wieder: Gefällt mir der erste Band, zieht dieser Teil natürlich auch ein. Im Programm war auch schon ein Teaser, wie der dritte Band später farblich aussehen könnte – der Erscheinungstermin ist allerdings erst für Sommer 2019 geplant, daher lasse ich mir lieber noch etwas Zeit mit dem Lesen.


Carlsen Taschenbuch
carlsen-tb-fj18

Vivien Summer: Spark (ET: 21.03.2018) Laura Kneidel: Herz aus Schatten (ET: 21.03.2018) Meg Haston: Alles so leicht (ET: 28.07.2018)

Alles drei interessante Titel, wobei ich bei Herz aus Schatten noch am ehesten dank dem Handlungsort Prag in Versuchung gerate. Bei Spark würde ich fast eher zu der E-Box mit allen vier Bänden tendieren, aber es ist schön, dass hier auch die Option eines Taschenbuches demnächst gegeben ist… vielleicht begeistert mich die Geschichte von Malia ja wirklich so sehr, dass ich es im Regal haben möchte? Alles so leicht  bekommt nun ebenfalls eine Taschenbuchausgabe und ich mag hier auch mal reinschauen – finde Bücher zum Thema Magersucht immer wieder wichtig und lese sie aus irgendeinem Grund sehr gerne.


Königskinder
carlsen-königskinder-fj18

Hayley Long: Der nächstferne Ort (ET: 21.03.2018) | Jean Webster: Lieber Feind (ET: 21.03.2018) | Marci Lyn Curtis: Dieser Augenblick, erschreckend und schön (ET: 21.03.2018)

Das letzte Programm der Königskinder… ach ja, muss man eigentlich nicht mehr viel zu sagen. Es passt hier erneut alles super gut zusammen und bis auf Foster vergessen, dass ich einfach aufgrund seiner Thematik und meiner persönlichen Erfahrung damit nicht lesen mag, sind die Titel allesamt auf meiner Merkliste und werden hier schnell einziehen. Vor allem Dieser Augenblick, erschreckend und schön freut mich so ungemein, da ich Alles, was ich sehe von Marci Lyn Curtis bereits so mochte!


C. Bertelsmann
cbertelsmann-fj18

Genki Kawamura: Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden (ET: 23.04.2018)

Ein Pakt mit dem Teufel, kann das gut gehen? Ich finde die Grundidee toll und möchte nach dem Klappentext eigentlich am liebsten sofort wissen, was am vierten Tag passiert… ich glaube, ich weiß, welches Buch im April auf jeden Fall in meinem Warenkorb landet!


DUMONT
dumont-fj18

Haruki Murakami: Die Ermordung des Commendatore, Band 1: Eine Idee tritt auf (ET: 22.01.2018) Haruki Murakami: Die Ermordung des Commendatore, Band 2: Eine Metapher wandelt sich (ET: 16.04.2018) | Christine Féret-Fleury: Das Mädchen, das in der Metro las (ET: 22.05.2018)

Ich bin so zwiegespalten, was den neuen Murakami betrifft… der Klappentext zu Die Ermordung des Commendatore klingt großartig und ich freue mich schon seitdem das Buch in Japan erschienen ist darauf. Bisher habe ich aber nur die englischen Übersetzungen seiner Bücher gelesen, und wenn ich ehrlich bin ist mir die zweibändige deutsche Ausgabe fast zu teuer. Vielleicht überzeugt es mich ja, dass fertige Produkt in der Buchhandlung mal in die Hand zu nehmen…

Das Mädchen, das in der Metro las spricht mich ja allein schon vom Titel her an – schließlich lese ich auch immer beim Pendeln. Ebenfalls ein Titel für die Merkliste, wobei es kein „muss ich unbedingt lesen!“ Titel ist, sondern eher was für zwischendurch.


Goldmann Hardcover
goldmann-fj18

Elan Mastai: Die beste meiner Welten (ET: 23.04.2018)

Ein weiterer Titel, der im englischsprachigen Raum bereits gut angekommen ist: Die beste meiner Welten. Zeitreisen, alternative Welten… das reicht schon an Schlagwörtern, um mich neugierig zu machen. Schade finde ich eigentlich nur, dass sich hier auch für die Zitrone auf dem Cover entschieden wurde – ich finde das zweite englische Cover mit den sich spiegelnden Häuserzeilen viel ansprechender. Aber vermutlich macht das mit den Zitronen nach der Lektüre auch irgendwie Sinn.


Fischer TOR
fischer-tor-fj18

Kai Meyer: Die Krone der Sterne – Hexenmacht (ET: 22.02.2018) | Annalee Newitz: Autonom (ET: 24.05.2018)

Mal ein Programm von Fischer TOR, dass ich nicht komplett haben mag. Juhu, damit komme ich dann vielleicht auch mal mit den ganzen interessanten, noch ungelesenen Titeln hinterher! Autonom klingt interessant, muss jetzt aber nicht unbedingt sein… wohingegen der zweite Band zu Die Krone der Sterne, Hexenmacht, bereits vorbestellt ist. Der erste Band hat mir einfach viel zu gut gefallen!


Fischer Taschenbuch
fischer-taschenbuch-fj18

Hugo von Hofmannsthal: Jedermann (ET: 22.02.2018) | Philip K. Dick: Electric Dreams (ET: 22.02.2018) | Maren Kruth: Ordnungsrausch (ET: 22.03.2018) Renée Carlino: Denkst du manchmal noch an mich? (ET: 26.06.2018)

Mit Jedermann und Electric Dreams sind zwei weitere Klassiker mit auf dem Schirm, die mir im Vorfeld nicht bekannt waren. Zu Electric Dreams kommt nächstes Jahr auch eine Serie, was sich ggf. ja ganz gut ergänzen könnte. Beides aber nicht super wichtig. Genauso finde ich die Gestaltung und das Thema Bullet Journaling von Ordnungsrausch zwar super, aber es ist kein Buch, dass ich unbedingt im Regal brauche… dafür findet man einfach schon genügend Inspiration im Netz. Das wird aber nochmal genauer unter die Lupe genommen, wenn ich es in der Buchhandlung sehe.

Denkst du manchmal noch an mich? könnte etwas kitschig werden, aber warum auch eigentlich mal nicht? Vor allem, da die anderen Titel hier auf der Liste ja eher wenig mit Romantik am Hut haben.


Heyne
heyne-fj18

Andy Weir: Artemis (ET: 05.03.2018) | Cixin Liu: Der dunkle Wald (ET: 12.03.2018) | Dmitry Rus: Play to Live – Gefangen im Perma-Effekt (ET: 12.03.2018)Tal M. Klein: Der Zwillingseffekt (ET: 10.04.2018) | Douglas E. Richards: Split Second – Zurück in der Zeit (ET: 14.05.2018) | Dennis E. Taylor: Ich bin viele (ET: 09.07.2018) | Dmitry Glukhovsky: Sumerki (ET: 09.07.2018) Cixin Liu: Weltenzerstörer (ET: 13.08.2018) | Josiah Bancroft: Im Turm (ET: 13.08.2018) Arkadi Strugatzki; Boris Strugatzki: Das Experiment (ET: 13.08.2018) Jonas Winner: Die Party (ET: 10.09.2018)

Natürlich müssen mich die meisten Titel bei dem Verlag ansprechen, der standardmäßig dicke Wälzer herausbringt… wobei ich da bisher fast durch die Bank nur gute Erfahrungen gemacht habe! Von Cixin Liu habe ich noch eine andere Novelle sowie den Vorgängerband zu Der dunkle Wald ungelesen da, und je nachdem, wie mir diese Bücher zusagen, dürfen Band 2 und Weltenzerstörer sich dazu gesellen. Bei Artemis könnte es sein, dass ich das Buch in einer kommenden Buchbox erhalte, aber toll, dass hier die deutsche Übersetzung auch nicht lang auf sich warten lässt!

Dann haben sich gleich drei Titel russischer Autoren mit auf die Liste geschlichen, oh Wunder, oh Wunder! Bei der Beschreibung von Play to Live – Gefangen im Perma-Effekt musste ich unweigerlich an Sword Art Online sowie einige andere Filme denken. Die Ausgangssituation finde ich mega spannend und theoretisch würde es im September direkt mit dem nächsten Band weitergehen… hmm. Sumerki bekommt ein neues Gewand, welches mir gut gefällt – hier möchte ich aber erst noch den ersten Band der Metro-Reihe von Glukhovsky lesen um zu sehen, ob ich dem Schreibstil überhaupt etwas abgewinnen kann. Das Experiment wirft bereits im Klappentext jede Menge Fragen auf und ich bin so neugierig auf die Antworten! Alle drei Stück wandern erstmal auf die Merkliste.

In Der Turm scheint es um eine alternative Welt zu gehen, in der der Turm von Babel existiert.. und der Hauptcharakter muss, um seine Frau wiederzufinden, in diesen hinein und bis ganz nach oben. Das gepaart mit dem Cover macht mich super neugierig und ich möchte das Buch am liebsten sofort lesen! Bei Ich bin viele geht es mir so ähnlich… wobei es sich bei beiden Titeln um Auftaktbänden zu Reihen handelt. Falls man da erst etwas später zu kommt, muss man nicht mehr so lange auf den nächsten Teil warten. Der Zwillingseffekt, Split Second und Die Party sind schließlich alles interessante Titel, wo es jetzt aber auch nicht so schlimm ist, wenn ich nicht dazu kommen sollte.


Gibt es deutsche Neuerscheinungen im Frühjahr 2018, auf die Ihr bereits hinfiebert?

Advertisements

2 Gedanken zu “[Vorfreude] Verlagsvorschauen Frühjahr 2018

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s